Buchvorstellung Mord in Weener von Susanne Ptak

 

Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi „Mord in Weener“ von Susanne Ptak

Fans der Ostfrieslandkrimis von Susanne Ptak sind begeistert: Dr. Josefine Brenner, Rechtsmedizinerin im Un-Ruhestand mit Kultfaktor, ermittelt in Weener.

Diesmal treibt es die pfiffige Seniorin in eine idyllische kleine Stadt im Rheiderland, einem Landstrich zwischen Ems und Dollart. Mit “Mord in Weener” ist bereits der achte Band der beliebten Ostfriesenkrimi-Reihe mit Josefine Elisabeth Brenner, genannt Fine, erschienen. Mit ihrer skurrilen Eigenart, Kriminalfälle lösen und stricken, hat sie längst die Leserherzen für sich gewonnen.

Zum Inhalt von „Mord in Weener“:
Ein barbarischer Mordfall zerstört den Frieden der idyllischen ostfriesischen Stadt Weener. Am Morgen eines Markttages wird eine leblose junge Frau entdeckt im Pranger bloßgestellt, getötet mit einem mittelalterlichen Morgenstern. Dr. Josefine Brenner, Rechtsmedizinerin im Ruhestand, ist vor Ort und unterstützt die ostfriesische Polizei bei der Aufklärung des Falls. Bei der Toten handelt es sich um die Medizinstudentin und Marktverkäuferin Jasmin Hattinga. Schon bald wird klar: Jasmin sah zwar aus wie ein Engel, hatte sich in ihrem Leben jedoch viele Feinde gemacht. Die Ermittler stoßen auf ein furchtbares Durcheinander von Leidenschaft, Lügen, Eifersucht und Geld. Bei der angesehen Arztfamilie, der Jasmin entstammt, kommen sie nur schwer weiter. Doch ein Fund im Zimmer der Toten bringt erstes Licht ins Dunkel: Eine riesige Summe Bargeld taucht auf, außerdem pikante Videos, die gleich mehrere Personen in den Kreis der Verdächtigen rücken …

Nach den Ostfrieslandkrimis „Mord in Greetsiel“ (ISBN 978-3-95573-271-4), „Mord in Wiesmoor“ (ISBN 978-3-95573-337-7), „Mord in Leer“ (ISBN 978-3-95573-450-3), „Mord in Pilsum“ (ISBN 978-3-95573-539-5), „Mord in Ditzum“ (ISBN 978-3-95573-661-3), „Mord in Aurich“ (ISBN 978-3-95573-714-6) und „Mord in Emden“ (ISBN 978-3-95573-823-5) ist jetzt mit „Mord in Weener“ (ISBN 978-3-95573-905-8) der 8. Fall mit Dr. Josefine Brenner im Klarant Verlag erschienen.

Der Roman von Susanne Ptak kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro. „Mord in Weener“ ist ebenfalls als Taschenbuchausgabe zum Preis von 11,99 Euro erhältlich.

Neunankündigung zu Mord in Ditzum von Susanne Ptak

Der neue Fall von Rechtsmedizinerin Josefine Brenner von Susanne Ptak, „Mord in Ditzum“.

* * * NEU * * * NEU * * * NEU * * *
„Mord in Ditzum“ , der 5. Band aus der „Doktor Josefine Brenner“- Reihe ist heute als E-Book und als Taschenbuch erschienen! Für alle Fans der sehr populären Ostfrieslandkrimi-Serie ist diese #Neuerscheinung von SUSANNE PTAK ein unbedingtes Muss!

Amazon:
E-Book http://amzn.to/2uLAKAM
Taschenbuch http://amzn.to/2ufw9rc

Weltbild:
Taschenbuch http://bit.ly/2vcshc4

 

Thalia:
Taschenbuch http://bit.ly/2vb0Wsf

Kobo:
E-Book http://bit.ly/2wNh8h6

+++Grauenhaftes erschüttert die sommerliche Idylle des ostfriesischen Fischerdorfs Ditzum. Am Ufer wird die Leiche einer Frau entdeckt – das blonde Haar verfärbt vom Blut. Theda Borchers ist sich sicher: Es handelt sich bei der Toten um ihre Nichte Famke aus Ditzum. Doch die ist offiziell vor zwölf Jahren als vierzehnjähriges Mädchen bei einem Unfall ums Leben gekommen… Was ist damals wirklich geschehen? Das ganze Dorf scheint sich gegen die Ermittlungen zu sperren, düstere Geheimnisse liegen in der Luft, aber alle halten dicht. Verzweifelt bittet Theda ihre Freundin Dr. Josefine Brenner um Hilfe, und sofort macht sich die Rechtsmedizinerin im Ruhestand auf nach Ostfriesland. Mit ihren unorthodoxen Ermittlungsmethoden geht Josefine der Sache gemeinsam mit der hiesigen Polizei auf die Spur. Nach und nach fördern die Ermittler eine ganze Serie an Verbrechen zutage, als der Täter erneut zuschlägt…+++

Alle anderen Bände der Krimi-Reihe:
http://amzn.to/2ojn9hS

#MordInDitzum #SusannePtak #Ostfrieslandkrimi #Ditzum

Rezension zu Tod im Zirkus von Susanne Ptak

Obwohl ich den 1. Teil von Lena Smid nicht kenne, bin ich sehr schnell in den Krimi reingekommen. Diesmal untersucht die Kriminalistin den Tod des sehr beliebten Löwendompteur Steven Landis. Doch das ist nur ein Pseudonym für ein Kind des hiesigen Ortes in Ostfriesland. Der Zirkus Tarani besteht bereits seit einigen Generationen. Jetzt haben die Betreiber Angst, das noch weniger Menschen die Vorstellung anschauen. Denn selbsternannte Tierrechtler machen dem Zirkussen seit Jahren das Leben schwer. Leider waren die Zirkusleute und die Polizei noch nie Freunde, Aber wer weiß ob es nicht doch Ausnahmen gibt?

Der Kurzkrimi von Susanne Ptak hat mich von der ersten Seite gepackt. Ich danke auch dem Klarant Verlag für mein Rezensionsexemplar. Volle Leseempfehlung! Ich hoffe es geht bald weiter mit Lena Smid und ihren Kollegen.

Familienmord – Susanne Ptak

Britta nimmt ein Gespräch aus England an, die Nummer ist ihr unbekannt, doch das ist sicher Daniela, ihre beste Freundin. Sie hat kaum zwei Sätze verstanden, da bricht die junge Frau zusammen. Steffen ihr Freund übernimmt das Gespräch und erfährt das Brittas beste Freundin tötlich verunglückt ist. Britta drängt Steffen zu sehr schnellen Abreise, denn die 12jährige Sarah ist nicht nur die Tochter von Daniela sondern auch ihr, Brittas, Patenkind. Die Kleine soll jetzt auf keinen Fall alleine sein. Besonders da vor Jahren bereits der Vater auch tötlich verunglückt ist. Vor Ort erfahren die beiden Deutschen in England, dass jetzt auch noch Sarah vermisst wird. Nach einer schlaflosen Nacht für Britta der erlösenden Anruf aus Deutschland, Sahra ist mit einem Viehtransport auf ihren Hof abgesetzt worden. Das haben die besten Freundinnen von Daniela in die Wege geleitet. Doch ist Sahra in Deutschland wirklich sicher? Ein englischer Bentley sorgt für viel Angst. Doch der Fahrer ist Sahra sehr gut bekannt, so dass hier schnell Entwarnung ist. Auch in England gibt es eine Überraschung für Britta, die Schwiegermutter, die diese nur als ,,Hexe“ kennt, ist die Freundlichkeit in Person. Auch Sahra berichtet aus Deutschland, das ihre Mutter und die Oma sich in letzter Zeit gut verstanden hätten.
Obwohl der Handlungsort zum großen Teil in England spielt, ist es ein Ostfriesenkrimi. Die Protagonisten sind alle aus der ‚Spinngruppe‘ bekannt. Die Spannung wird von Seite zu Seite aufgebaut und ich habe den Krimi an einem Abend gelesen. Susanne Ptak schafft es seit ich den ersten Krimi von der Autorin gelesen habe, mich jedes Mal so lange vom Schlafen abzuhalten bis ich das Ende kenne. Familienmord, der Titel ist sehr treffend. Doch wer tötet bewußt eine ganze Familie? Lesen! Es ist vieles nicht so, wie es auf dem ersten Blick scheint.