Rezension zu Wir sehen uns im Sommer von Åsa Hellberg

Sieben Jahre später

Die Sommerfreundinnen ist der erste Teil zur ,,Wir sehen uns im Sommer“. Jetzt sind sieben Jahre vergangen und die drei Freundinnnen von Sonja; Susanne, Maggan und Rebecka sind endlich bereit den Wunsch ihrer toten Freundin zu erfüllen.

So machen die drei Freundinnen sich auf einen Sommer zu erleben, den sie nie wieder vergessen werden. Mit Hilfe von Sonja’s Anwalt gehen sie auf Weltreise. An jedem Halt wartet eine DVD und ein sehr persönlicher Brief. Denn Sonja hat lange viele Geheimnisse erfolgreich ihren drei Freundinnen verschwiegen. Der Inhalt der Briefe lässt die Tote in einem ganz anderen Licht erscheinen. Besonders da sich Susanne, Maggan und Rebecka in den sieben Jahren doch etwas entfernt. Diese Reise bringt die Drei wieder näher. Diese Idee die Asche an besonderen Orten zu verstreuen, fand ich eine tolle Idee. Schade, dass so etwas nicht in Deutschland möglich ist.

Ich bin sehr begeistert von dem Buch der Autorin Åsa Hellberg. Die Autorin ist in einem Alter mit mir. Ich finde es sehr spannend, wie die tote Sonja, ihre ehemaligen Freundinnen erneut zu einem ungewöhnlichen Sommer verleitet! Leider kenne ich noch keinen weiteren Bücher. Jedoch bin ich mir sicher noch weitere Bücher zu lesen.

Rezension zu Die Frauen vom Löwenhof – Agnetas Erbe – Corina Bomann

 

Agneta hat sich ein neues Leben in Stockholm aufgebaut. Der Löwenhof gehört als Erbe ihrem älteren Bruder Hendrik. Ein Wissen mit dem die Schwester aufgewachsen ist.

Doch eines Morgens in Stockholm steht ein Bote mit einem Telegramm in der Tür. Agneta wird sofort nach Hause beordert! Der erste Schock Zuhause, der Vater ist gestorben und der Bruder schwer verletzt im Krankenhaus. Ein Brand im Pferdestall hat zu der Katastrophe geführt! Am nächsten Morgen kommt es zu einer kurzen Begegnung der Geschwister im Krankenhaus. Dabei nimmt Hendrik seiner Schwester ein Versprechen ab. Ein Versprechen, dass Agneta’s Leben vollkommen auf den Kopf stellt. Kurz danach verstirbt auch Hendrik an seinen Verletzungen!

Da der Untertietel des Buches ‚Agnetas Erbe‘ heißt. Die junge Frau kennt ihre Pflicht der Familie und besonders der Wunsch am Totenbett des Bruders bindet Agneta. Besonders erstaunt ist Agneta, das nicht nur der Vater sondern auch ihr Bruder ein Testament hinterlassen hat. Agneta wird auf Wunsch des Bruders die neue Gräfin von Lejongard. Mit Hilfe eines Verwalters lernt sie das Pferdegestüt zu führen. Da fällt Agneta durch einen Zufall eine schwangere Hausangestellte auf. Was Susanna Agneta anvertraut, läßt die junge Gräfin eine Szene kurz nach dem Tod in einem neuen Licht erscheinen. Susanna geht vom Löwenhof, doch Agneta sorgt dafür mit Hilfe ihrer besten Freundin, das die Schwangere gut untergebracht wird.

Das Buch umfasst die Jahre von 1913 – 1915. In diesen Jahren verändert sich das Weltgeschehen! In Europa tobt der 1. Weltkrieg. Nur Schweden bleibt diesem Krieg neutral eingestellt.

Das ist der erste Teil der Trilogie um die Frauen vom Löwenhof. Der zweite Teil heißt -Mathildas Geheimnis-. Doch wer ist Mathilda?

Ich danke Corina Bomann für 728 Seiten Lesefreude und dem vorablesen Team. Die Autorin kenne ich seit 2012 wie das Buch die ‚Schmetterlingsinsel‘ im Handel erschien. Ich freue mich auf Teil zwei im September und im Januar 2019 wird der Abschluß der Trilogie im Handel erscheinen.

Der Zauber zwischen den Seiten von Christina Caboni

#werbung #hellosunshine #bloggerportal #aktion

Die Römerin Sofia hat geheiratet und nach Jahren spührt sie, dass sie sich immer mehr selbst verliert. Durch einen Besuch in einem alten Antiquariat kommt Sofia an ein altes, leicht beschädigtes Buch. Beim restaurieren fällt Sofia zwischen den Buchdeckel ein alter Brief in den Händen. Da erzählt eine Frau aus den 20. Jahrhundert ihre Geschichte.i

Sofia ist so begeistert von diesem Brief, dass sie mehr wissen möchte. Die Geschichte führt Sofia durch ganz Europa. Sofia erhält Hilfe von einem Grafologen, der selbst von der Geschichte ganz begeistert ist. Dabei erfährt Sofia Geheimnisse, die die junge Frau, nicht mal im Traum vermutet hat.

Ich habe eine ganze Zeit gebraucht, da die Geschichte sehr blumig geschrieben ist. Doch sobald ich den Stil des Buches verstanden habe, wurde das Buch in wenigen Stunden von mir gelesen.

Das Buch wird in einem Gewinnspiel von Randomhouse eingebunden. Ich danke dem Bloggerportal und Christina Caboni für wundervolle Stunden in Rom und ganz Europa.

Das Buch wird im Sommer in den Handel kommen und ich kann es jeden sehr empfehlen, der Liebesgeschichten in unterschiedlichen Jahrhunderten gerne liest. Ich konnte diese Geschichte vorab lesen.

 

Spätsommerliebe von Petra Durst-Benning

#Kampagne #Werbung #hellosunshine

Was verbinde ich mit dem Titel? Der Spätsommer ist die Zeit der Ernte. Ob nun Äpfel, Birnen, Beeren oder bei den Blumen z. B. Astern.

Liebe hat verschiedene Gesichter. Dabei ist mir die Liebe zwischen Mutter und Kind, zwei Liebenden, Liebe zu Geschwistern oder Freunden eingefallen. Doch es gibt auch die Liebe die unvermutet entsteht.

In Meierhofen im Allgäu ist viel geschehen. Im Teil vier wird den Meierhofenern bewußt, das sie nur noch Terminen hinterher jagen. Erst war zu wenig und jetzt ist das Genießerdorf bald zu qurlig geworden. Apostoles hat eine sehr schöne Idee, die auch noch andere Gründe beinhaltet.

Ich danke Randomhouse für mein Vorabexemplar. Für alle anderen Leser, nicht traurig sein. Das Buch wird im Sommer erscheinen.

Liebe Petra, das Buch ist wunderschön. Ich freue mich auf weitere Besuche im fiktiven Ort Meierhofen im Allgäu.

Meine Meinung: Das Leben hat seine eigene Melodie und geht seltsame Wege!

 

Meine Rezension zu Winterengel von Corina Bomann

Winterengel: Roman von [Bomann, Corina]

Bei diesem Buch, hatte ich das Gefühl, es ist ein Märchen für Erwachsene. Bereits das Cover ist gelungen mit dem goldenen Engel und dem Glitzer.

Nachdem ich die Leseprobe bei vorablesen gelesen hatte, wusste ich, das ist für die dunkle Jahreszeit, der richtige Lesestoff! Da ich den Schreibstil von Corina Bomann sehr liebe, bin ich sehr schnell in die Geschichte versunken.

Anna hat es nicht leicht gehabt, erst stirbt ihr Vater plötzlich und dann ist die Älteste auch noch die Hauptverdienerin für Mutter und Schwester! Doch es ändert sich, als ein Brief von einem Boten für das junge Mädchen abgegeben wird. Anna ist erst misstrauisch ob sie wirklich gemeint ist. Auch ihr Freund ist sehr gegen eine Reise ins Ausland. Die Situation nimmt dramatisch zu, als Anna von ihrer Schwester Elisabeth erfährt, wie es um die Mutter bestellt ist. Da ist die Entscheidung getroffen und Anna begibt sich auf die Reise nach England.

Liebe Corina, ein sooo schönes Weihnachtsbuch. Ich finde es topt das Buch aus dem Winter 2016! Natürlich ist mir die Ähnlichkeit mit einem deutschen Märchen nicht entgangen! Ich danke dem List-Verlag für mein Rezensionsexemplar und für die gute Zusammenarbeit.

Rezension zu Jagdrevier von Helene Tursten

Jagdrevier ist eine neue Serie um eine Kripobeamtin, nachdem die mit der Kommissarin Irene Huss, sehr erfolgreich ist.

Embla Nyström ist einigen Lesern sicher aus ,,Brandhaus“ bekannt. Hier startet Embla ihren ersten Fall. Die junge Frau ist seit einigen Jahren, als Jägerin mit immer der gleichen Jagdgesellschaft, zusammen bei der Elchjagd. Doch dieses Jahr ändert sich die Zahl. Der ,,neue“ in der Runde ist Peter Hansson, der nach 30 Jahren zurück gekommen ist. Doch der junge Mann ist in der Gegend mit aufgewachsen, bis ein Unglück geschah.

Der Urlaub von Embla nimmt ein plötzliches Ende, als zwei Personen aus der Gesellschaft verschwinden. Somit ist Embla wieder Polizistin und spürt hier gibt es noch mehr Geheimnisse zu lüften.

Obwohl mir der Krimi gefallen hat, bin ich etwas enttäuscht. Denn es braucht sehr viel Willenskraft weiter zu lesen! Die ersten 150 Seiten sind ,,leeres Gerede“. Ich danke dem Bloggerportal, btb-Verlag und Helene Tursten für das Rezensionsexemplar.

 

 

#memorygamelesen Abschnitt 2

Ich mache bei einer Leseaktion um das Buch Memory Game lesen mit. Zu jedem Leseabschnitt gibt es Fragen; Hier sind die Fragen zu Abschnitt 2:

Stell Dir vor du könntest Ereignisse aus Deiner Vergangenheit für immer vergessen, indem du sie einfach aus Deinem iDiary löschst. Würdest Du davon Gebrauch machen?

Meine Antwort: Ja ganz sicher. Es gibt einige Erlebnisse in meinem Leben, die ich sehr gerne vergessen würde. Leider ist das nicht ganz so einfach, wie im Buch! Es gibt wohl einen Teil meiner Kindheit, der wirklich verloren gegangen ist und von dem ich nur aus Erzählungen weiß.

Die Protagonisten in Memory Game verlassen sich auf ihr iDiary, um sich zu erinnern. Hast Du auch das Gefühl, dass wir uns auch ohne Gedächtnisverlust viel zu sehr auf unsere Smartphones verlassen und uns weniger merken können, wie früher?

Das kann ich nur bejahen. Um mein Gedächtnis zu trainieren, lasse ich öfter mein Smartphone Zuhause. Ich habe Zuhause einen AB, dann muss eben darauf gesprochen werden.

Die Antworten kann jeder gerne lesen, denn die konnte ich ohne Spoiler sehr leicht beantworten.

 

 

 

 

Lesung in der St. Katharinenkirche Hamburg von und mit Viveca Sten

Am Mittwoch, 20. September 2017, wurde im Programm des Harbour Front Lesefestival in Hamburg eine Lesung mit der schwedischen Autorin Viveca Sten präsentiert. Viveca Sten stellte ihren aktuelllen Krimi, Mörderisches Ufer, erschienen im April 2017.

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2479 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch eBook; Auflage: 1 (6. April 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • (Quelle Amazon.de)

Auf diese Lesung habe ich mich ganz besonders gefreut. Die Moderatorin war Birgit Hasselbusch von NDR 90,3 und Buchautorin. Soviel habe ich lange nicht mehr gelacht. Dabei hatte ich sehr schwer zu tragen gehabt, denn ich hatte meine gesamtem Bücher, die noch nicht signiert waren, mitgenommen. Es waren von den acht Stück, SIEBEN! Ich danke dem Veranatalter für die schöne Vorstellung. Ich freue mich auf neue Autorenlesungen im Jahr 2018!

 

 

Rezension zu Herbstfunkeln von Cara Lindon

 

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 892 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 295 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch

 

Das Buch ist der Beginn zu einer losen Serie über die Freundinnen Alys, Bree und Chesten sowie deren Liebesabenteuer.

Alys ist eigentlich einen selbstbewußte Frau.  Doch Alys letzte Beziehung hat die junge Frau sehr verzweifelt zurück gelassen. Jetzt ist Alys im Haus ihrer Großmutter, in Cornwall  indem sie lange Jahre  verbracht hat. Der letzte Wunsch ist etwas ungewöhnlich von Alys Großmutter. Aber Alys möchte diesen Wunsch sehr gerne erfüllen. So holt die junge Frau Mr. Cat aus dem Tierheim. Der Kater hat es nicht leicht gehabt, bis Alys und Helyer Freunde werden, wie Alys ihn neu umtauft, vergeht eine ganze Zeit.

In Alys Leben treten zwei Männer. Der sehr von sich überzeugte Daveth und der fröhliche und unkomplizierte Jory. Alys muss sich entscheiden. Sicherheit oder dem Herzen folgen?

Bereits im Herbst erfahren wir Leser wie es mit Bree in ,,Winterfunkeln“ weitergeht. Im Frühling 2018 erleben wir dann wie Chesten in ,,Frühlingsleuchten“ ihrem Leben vielleicht eine Wendung gibt.

 

 

Rezension zum Buch von Barbara Drucker „Das Gift der Schlange“

 

 

  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (8. September 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3738641173
  • ISBN-13: 978-3738641172

 

Intrige und Verschwörung, Machtspiele und kaltblütige Morde, Liebe und Vertrauen und ein mächtiger Geheimbund.

Nach Morden im Fürstenhaus kämpft der ‚Marchese‘ darum, das Machtgefüge wiederherzustellen, doch sein Auftrag wurde manipuliert. Während der Meisterspion herauszufinden versucht, auf wessen Seite er kämpft, sind ihm skrupellose Gegner stets einen Schritt voraus und verbünden sich mit seinem Erzrivalen, um ihn endgültig zu vernichten.

Ein packender Historienthriller um einen zerrissenen Helden zwischen Pflichterfüllung, seinem eigenen Machtanspruch und der Suche nach Liebe

 

Meine Meinung:

Das Buch spielt um die Zeit des 18. Jahrhundert. Da gab es sehr viele Geheimbünde, wie ,,Der Orden der Schlange“ wo von uns die Protagonistin Prinzessin Sopie, am heutigen Tage erzählt hat. Der Marchese della Motta ist in einem speziellen Auftrag unterwegs. Die Geschichte ist so mitreizend erzählt worden, dass ich nur schwer, das Buch aus der Hand legen konnte. Der Leser wird ein Teil der Geschichte! Ich habe lange nicht mehr so mitgefiebert, war wütend oder gar entsetzt. Ich freue mich auf weitere Aufträge oder Abenteuer mit dem Marchese della Motta. Danke liebe Barbara für mein Leseexemplar und die Unterstützung bei meinem heutigen Autorentag.

Ich bin untröstlich, wie soviel schief gehen konnte!