Totenboje von Sina Jorritsma

Ein Gastwirt wird ermordet aufgefunden. Torsten Köhler, ehemaliger BKA Mitarbeiter wird von seiner Vergangenheit eingeholt. Der Ermittler erhält Torsten Köhler einen Anruf seines Informanten. Dann geschieht ein weiterer Mord. Gerrit Wolter und Köhler werden in ein Netz von einem Drogenkartell hineingezogen. Wird es den beiden Kommissaren gelingen dieses Rätsel zu lösen?

Aber ist dieser Fall nicht eine Nummer zu groß für zwei Ermittler der Kripo Norden? Sina Jorritsma läßt das Duo zum vierten Mal ermittlen. Die Thematik ist brandaktuell und spannend verpackt. Ich danke dem Klarant Verlag für mein Lesexemplar.

Friesenlist von Sina Jorritsma.

Eine Masseurin wird von der Frau eines ihrer Kunden bezichtigt, deren Mann getötet zu haben. Die junge Frau weißt diese Anschuldigung vehement zurück. Kurz darauf wird ein Toter gefunden. Die Kommissare Mona Sander und Enno Moll ermitteln und finden heraus es geht nicht nur um Massagen sondern um sehr viel Mehr!

Lange tappen die Kommissare im Dunkeln. Dann wird eine Frau entführt. Wie gehört das Zusammen?
Sina Jorritsma versteht es ihre Leser in die Irre zu führen. Ich bin ein großer Fan ihrer Ostfriesen Krimis, denn
ich werde beim Lesen gefordert, selbst die Zusammenhänge zu verstehen. Die Lösung ist immer sehr überraschend. Ich danke dem Klarant Verlag für mein Leseexemplar. Doch das hat meine Meinung nicht beeinflussen können. Ich freue mich auf weitere Krimis aus der Feder von der Autorin.

Besonders stolz bin ich bei dieser Rezension, dass sie auch beim Klarant Verlag namentlich erwähnt wird. Schön das meine Worte so gut angekommen sind. Herzlichen Dank lieber Klarant Verlag.

Interview mit Sina Jorritsma zu ,,Totenboje“

Wie bist Du auf die Idee gekommen, dass Köhler wieder mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird?

Ich hatte ja in den ersten Romanen der Serie immer nur angedeutet, dass Köhler früher Zielfahnder beim Bundeskriminalamt war – ein brandgefährlicher Job. Früher oder später wollte ich ihn mit seiner Vergangenheit konfrontieren. In „Totenboje“ ist es nun soweit.

Wie sieht da die Landschaft aus? Kann ich ein paar Bilder zur Verfügung gestellt bekommen?

Generell ist es in Ostfriesland sehr grün und flach. Es gibt eine Redensart: Man kann mittwochs schon sehen, wer sonntags zu Besuch kommt. Das Wetter ändert sich oft schlagartig. Erst Sonne, dann Platzregen, dann wieder schön. Es wird nie langweilig 😉

Ich kenne Ostfriesland nicht. Was ist das Besondere an Norddeich?

Norddeich ist ein Ortsteil der Stadt Norden, der sich direkt am Meer befindet. Von Norddeich aus fahren Fährschiffe nach Juist und nach Norderney, beides sehr beliebte Urlaubsinseln. Auch in Norddeich selbst gibt es Strand. Silvester findet dort immer eine große Open-Air-Party statt, wo wir dieses Jahr gewesen sind. Norddeich ist ein schöner Küstenort mit eigenem Flair. Dort kann man wunderbar entspannen, aber Action gibt es auch – zumindest in meinen Romanen 😉

Wie ist Dir der Name zum Buch eingefallen?

Diese Boje gibt es wirklich. Sie liegt als Dekoration an der Straße Dörper Weg in Norddeich, nur einen Steinwurf weit von der Nordsee entfernt. Ich dachte mir, dass es eine besonders einprägsame Stelle für einen Leichenfund wäre. Und schon war der Buchtitel in meinem Kopf entstanden.

Wird es weitere Bücher geben von Köhler und Wolter?

Solange der Klarant Verlag und die Leser Interesse daran haben: Auf jeden Fall!

Vielen Dank, dass ich Dir die Fragen stellen darf.

Ich habe zu danken.

Liebe Grüße Sanny

Der neue Sina Jorritsma Krimi ist da: FRIESENSTALKER

 

 

Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi „Friesenstalker“ von Sina Jorritsma im Klarant Verlag

Ein verurteilter Stalker wird auf der Ostfriesischen Insel Borkum ermordet. Was wäre, wenn seine Opfer nicht eindeutig nachweisen können, dass sie mit seinem Tod nichts zu tun haben?

Ein brandneuer Fall für die Borkumer Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll. Sina Jorritsma veröffentlicht mit „Friesenstalker“ ihren sechsten Ostfriesenkrimi im Klarant Verlag und erzählt einen packenden Mordfall rund um das Thema Stalking, Psychoterror, Angst, Wut und Ohnmacht. Aber wie immer in ihren Kriminalromanen hält die Autorin eine spektakuläre Wendung mit einem ganz anderen Konflikt für die Leser bereit. Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Zum Inhalt von „Friesenstalker“:

Die ostfriesische Insel Borkum wird von einem düsteren Mord erschüttert. Ein verurteilter Stalker wird tot aufgefunden, gnadenlos stranguliert mit einem Seil.

Handelt es sich um einen gemeinschaftlichen Racheakt? Ausgerechnet die drei jungen Frauen, die den Stalker angezeigt hatten, machen gerade zusammen Urlaub auf Borkum. Haben Reina, Hanna und Janina ein Mordkomplott geschmiedet und sich an ihrem Peiniger gerächt?

Einiges deutet darauf hin, doch die Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll ermitteln in alle Richtungen. Ins Visier gerät auch die Schwester des Ermordeten, Helena Kiebing. Sie scheint ihren Bruder zutiefst gehasst zu haben, und sie ist in merkwürdige Machenschaften verstrickt … Je tiefer die Kommissare graben, desto unübersichtlicher wird der Fall. Schließlich überschlagen sich die Ereignisse auf der Nordseeinsel, und plötzlich gerät Mona in tödliche Gefahr …

Nach den Ostfrieslandkrimis „Friesenflirt“ (ISBN 978-3-95573-541-8), „Friesenbraut“ (ISBN 978-3-95573-556-2), „Friesenkreuz“ (ISBN 978-3-95573-600-2), „Friesenlauf“ (ISBN 978-3-95573-618-7) und „Friesenwahn“ (ISBN 978-3-95573-623-1) ist jetzt „Friesenstalker“ (ISBN 978-3-95573-701-6) von Sina Jorritsma erschienen.

Das E-Book kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro.

„Friesenstalker“ gibt es ebenfalls als Taschenbuchausgabe zum Preis von 11,99 Euro.