Protagonisteninterview mit Prinzessin Sophie

Die Prinzessin Sophie hat sannysbuchwelten in ihren privaten Gemächern einige Fragen beantwortet. Lest selbst welche Antworten die Prinzessin sannysbuchwelten gegeben hat.

Prinzessin hätten Sie, obwohl Sie ihren Mann nicht geliebt haben, ein Kind gehabt?

Fragen Sie mich jetzt, ob ich grundsätzlich ein Kind gehabt hätte, oder ob ich eines gewollt hätte? Von einer adligen Frau wird erwartet, Stammhalter zu gebären, insofern stellt sich mir die erste Frage gar nicht. Es war meine Pflicht, Leopold im Schlafzimmer zu empfangen, und es wäre ebenso meine Pflicht gewesen, sein Kind auszutragen. Stellen Sie sich das aber bitte nicht zu romantisch vor. Eine Geburt war damals gefährlich, nicht wenige Frauen starben im Kindbett. Und man hatte die Kinder auch nicht ständig um sich um sie zu verhätscheln. Die Bezugsperson eines Kindes war meist nicht die Mutter, sondern die Amme. Das Konzept der Kindheit und der Familie, wie Sie es kennen, kam zu meiner Zeit erst auf und war vor allem eine Sache des Bürgertums.

Wäre Ihre Position im Schlangen Orden dann eine andere gewesen?

Meine Position im Schlangenorden hätte das nicht beeinflusst, aus dem einfachen Grund, weil ich innerhalb des Ordens keine wichtige Position innehabe. Aber der Orden hätte ein Kind von Leopold nicht gerne gesehen. Sie haben es ja ohnehin zu verhindern gewusst.

Was haben Sie gedacht, als ihre Schwester Katharina Sie abführen lies und in den Kerker warf?

Ob ich viel gedacht hatte, weiß ich nicht mehr, ich war vor allem fassungslos. Ich kann mich erinnern, dass sehr viele Menschen mich begafften und ich vergeblich die Gräfin von Rostow gesucht hatte. Für ihre Abwesenheit gab es nur eine einzige Erklärung: Man musste sie bereits vor mir verhaftet haben. Ich fühlte mich hilflos und ich rang darum, wenigstens meine Würde zu behalten.

Hat der Marchese de la Motta ihr Herz gebrochen?

Was denken Sie denn? Dass mich sein Verhalten kalt ließ? Ja, ich weiß, die Gräfin hatte mich vor ihm gewarnt, aber ich hasse ihn für das, was er mir angetan hat.

Wieso haben Sie ihre Stärke so lange verheimlicht?

Meine Stärke? Als stark habe ich mich nie gesehen, obwohl die Gräfin unbedingt eine starke Frau aus mir machen wollte. Wenn überhaupt, dann wurde ich erst in dem Moment stark, als mir de la Motta das Herz brach und ich ihn in seine Schranken wies. Ich will Würde und Respekt, ich will beachtet werden und ich will einen Mann, um den mich andere beneiden. Aber stark sein wollte ich nie.

Vielen Dank für die gewährte Audienz ihre Hoheit Prinzessin Sophie.

Interview mit der Autorin Barbara Drucker zu Ihrem Buch „Das Gift der Schlange“

Am heutigen Tag ist die Autorin Barbara Drucker zu Gast auf meinem Blog. Wir haben es uns auf meinem Sofa gemütlich gemacht und trinken einen Kaffee. Während des Kaffee Trinken konnte ich ein paar Fragen an die Autorin stellen.

Wie bist Du auf die Idee gekommen zu Das Gift der Schlange? 

Zu Beginn entwickelte ich die Figur des Marchese, er sollte Elemente meiner literarischen Lieblingsfiguren Marquis Posa (aus Schillers Don Karlos) und Winnetou vereinen und ein Kavalier und Abenteurer sein. Dann entstanden die ersten Szenen, wie die am Fluss unter der Weide oder die in der Antikensammlung und die Vergiftungsszene. Im 18. Jahrhundert gab es einen regelrechten Geheimbundkult und der Geheimbundroman blühte, so kam der Schlangenorden ins Spiel. Für die zentrale Idee des Romans inspirierte mich eine Szene aus „Goldeneye“: Das Bondgirl wirft dem Spion Gefühlskälte vor. Bond meint „This is what keeps me alive“ (Das ist das, was mich am Leben erhält), sie antwortet „This is what keeps you alone“ (Das ist das, was dich einsam sein lässt). Diese vermeintliche Unvereinbarkeit zwischen lebensgefährlichem Beruf und Liebe faszinierte mich. Ich wollte wissen, unter welchen Bedingungen so ein Mann dennoch lieben kann.

Beruht die Geschichte auf einer wahren Begebenheit? 

Die Ereignisse sind alle fiktiv. Was jedoch real ist, sind die historischen Rahmenbedingungen. Beispielsweise hätte die religiöse Debatte zwischen dem Marchese und Karl tatsächlich so stattfinden können. Die Freimaurer und Illuminaten gab es wirklich, nicht jedoch den Schlangenorden.

Wieso stehen sich die Gräfin und die Prinzessin so nah? 

Als Frau und Jüngste von vier Geschwistern ist Sophie für die Thronfolge und die Fürstenfamilie unbedeutend. Zudem ist sie ein Mauerblümchen und leidet darunter, im Schatten ihrer erotischen Schwester zu stehen. Die Gräfin ist die erste, die Sophie als Person wahrnimmt und entsprechend aufmerksam behandelt.

Wer hat Dir die Liebe zur Schlange nahe gebracht? 

Liebe zur Schlange wäre jetzt übertrieben 😉 Die Schlange ist ein sehr symbolträchtiges Tier. In der Bibel wird sie mit dem Teufel gleichgesetzt, es gab aber im Altertum auch einen Schlangenkult. Als Äskulap-Schlange ist sie sogar ein Zeichen für die Heilkunst. Diese vielen Facetten finde ich spannend, der Schlangenorden ist ja auch nicht eindeutig positiv oder negativ.

Wird es nach Teil 2 noch einen dritten Teil geben? 

Sobald mein derzeitiges Projekt abgeschlossen ist, beginne ich ihn zu schreiben , die ersten Szenen formieren sich bereits in meinem Kopf 🙂 Ich habe den übergeordneten Spannungsbogen für eine Reihe, es wird also genug Nachschub geben. Aus jetziger Sicht werden es mindestens sechs bis sieben Bände.

Hat Herzog Sondheim auch die Stadt Sontheim gegründet? 

Ich muss gestehen, ich wusste gar nicht, dass es diese Stadt gibt 😉 Ich wählte den Namen ausschließlich wegen seines Klanges. Er hat den Zischlaut zu Beginn, ist durch das offene O sehr hart und passt auch gut ins 18. Jahrhundert.

Ich danke Barbara Drucker für ihr sehr offenes Interview.  ich freue mich, die Autorin auf meinem Blog zu Gast zu haben.

Weiter geht es um 11.00 Uhr hier auf meinem Blog.  Da hab ich die Protagonistin Prinzessin Sophie zu Gast.

 

Neuvorstellung von Edna Schuchardt Notruf Deichklinik Rettung mit Herz

Der nächste Teil von der Deichklinik ist am Start. Ich wünsche allen Lesern viel Spaß.

#NEUERSCHEINUNG
„Notruf Deichklinik. Rettung mit Herz“
Der neue Liebesroman von EDNA SCHUCHARDT setzt die erfolgreiche Serie um die „Deichklinik“ im ostfriesischen Norden fort! Wie wird die Story von Leefke und Immo enden? Wenn Dir jemand nicht mehr aus dem Kopf geht, dann gehört er in dein Herz, oder?

Amazon: http://amzn.to/2uNLqQz
Weltbild: http://bit.ly/2fJkWNp

+++ Diesen Abend in Ostfriesland hatte Leefke sich ganz anders vorgestellt, aber wird aus der Beinahe-Katastrophe vielleicht doch noch ein romantisches Happy End? Verträumt schaut sie ihrem Retter hinterher, der wieder zu seinem friesischen Junggesellenabschied zurückmuss. Gut aussehend, sexy, dabei auch noch hilfsbereit und charmant – was für ein Mann!

In letzter Not hatte Immo sie vor dem Erstickungstod bewahrt … Was Leefke nicht ahnt: Es ist gar nicht sein Junggesellenabschied, Immo ist überhaupt nicht vergeben, und auch er bekommt sie einfach nicht mehr aus dem Kopf.

Wie es der Zufall will, treffen die beiden nur wenige Tage später wieder aufeinander. Leefke arbeitet in der Deichklinik in Norden und Immo wird als Notfallpatient eingeliefert. Er droht, ins Komma zu fallen. Können die Ärzte ihn retten und ist dies der richtige Zeitpunkt für eine neue Liebe? +++

In der Ostfriesland-Serie sind folgende friesische Romane erschienen:
1. Notruf Deichklinik. Liebe friesisch – herb
2. Notruf Deichklinik. Sommer friesisch – herb
3. Notruf Deichklinik. Rettung mit Herz

Alle Ostfrieslandromane von Edna Schuchardt können unabhängig voneinander gelesen werden.

#EdnaSchuchardt #Liebesroman #NotrufDeichklinik #Ostfrieslandroman

Neunankündigung zu Mord in Ditzum von Susanne Ptak

Der neue Fall von Rechtsmedizinerin Josefine Brenner von Susanne Ptak, „Mord in Ditzum“.

* * * NEU * * * NEU * * * NEU * * *
„Mord in Ditzum“ , der 5. Band aus der „Doktor Josefine Brenner“- Reihe ist heute als E-Book und als Taschenbuch erschienen! Für alle Fans der sehr populären Ostfrieslandkrimi-Serie ist diese #Neuerscheinung von SUSANNE PTAK ein unbedingtes Muss!

Amazon:
E-Book http://amzn.to/2uLAKAM
Taschenbuch http://amzn.to/2ufw9rc

Weltbild:
Taschenbuch http://bit.ly/2vcshc4

 

Thalia:
Taschenbuch http://bit.ly/2vb0Wsf

Kobo:
E-Book http://bit.ly/2wNh8h6

+++Grauenhaftes erschüttert die sommerliche Idylle des ostfriesischen Fischerdorfs Ditzum. Am Ufer wird die Leiche einer Frau entdeckt – das blonde Haar verfärbt vom Blut. Theda Borchers ist sich sicher: Es handelt sich bei der Toten um ihre Nichte Famke aus Ditzum. Doch die ist offiziell vor zwölf Jahren als vierzehnjähriges Mädchen bei einem Unfall ums Leben gekommen… Was ist damals wirklich geschehen? Das ganze Dorf scheint sich gegen die Ermittlungen zu sperren, düstere Geheimnisse liegen in der Luft, aber alle halten dicht. Verzweifelt bittet Theda ihre Freundin Dr. Josefine Brenner um Hilfe, und sofort macht sich die Rechtsmedizinerin im Ruhestand auf nach Ostfriesland. Mit ihren unorthodoxen Ermittlungsmethoden geht Josefine der Sache gemeinsam mit der hiesigen Polizei auf die Spur. Nach und nach fördern die Ermittler eine ganze Serie an Verbrechen zutage, als der Täter erneut zuschlägt…+++

Alle anderen Bände der Krimi-Reihe:
http://amzn.to/2ojn9hS

#MordInDitzum #SusannePtak #Ostfrieslandkrimi #Ditzum

Rezension zu Rebenblut von Ellin Carsta

 

Die Geschichte beginnt in REBENGOLD und wird hier weiter erzählt. Isabel und Hanna leben seit Jahren mit ihren Söhnen und Töchtern friedlich zusammen. Während die Söhne der Familie neue Geschäftspartner suchen, wird Gysinheym vom Bischof besucht. Isabel ht sofort ein komisches Gefühl, aber nicht nur der jungen Winzerin, auch der Abt vom Kloster Johannisburg spührt mit dem Bischof geht Unheil einher. Wirklich versucht der Bischof mit einer List,die Verträge der Weinbauern zu deren Ungunsten zu verändern. Nur Isabel durchschaut die Intrige, denn oh Schreck! Isabel kann lesen, was den Bischof sehr ärgert. Aber leider hat Isabel keine Unterschriften Gewalt, die haben nur die Söhne des Hauses. Mit Hilfe des Advocatus schafft Isabel eine kleine Verzögerung zu erreichen. Doch der Bischof ist nicht nur gefährlich er ist auch nicht zu unterschätzen. Lt. Klappentext wird es tödliche Folgen haben. Doch Wer hier sein Leben verliert, werde ich nicht verraten. Die größte Überraschung habe ich am Ende erlebt.

Die liebe Autorin sagte mir ,,Blutschmuck“ wäre ihr bestes Buch, dem widerspreche ich! ,,Rebenblut“ ist Ellin Carsta’s aka Petra Mattfelds Meisterstück. Ich danke NetGelley für mein Rezensionsexemplar.

Das Cover passt sehr gut zu Teil 1 Rebengold! Doch das Buch ist auch ohne Vorkenntnisse zu lesen.


Neuankündigung von Susanne Ptak

#Ankündigung:
Es wird wieder spannend! Am 11. August erscheint „Mord in Ditzum“, der neue #Ostfrieslandkrimi von Susanne Ptak mit Dr. Josefine Brenner, der Rechtsmedizinerin im Ruhestand als E-Book sowie als Taschenbuch. Schon jetzt kann das Taschenbuch vorbestellt werden, sodass es toll wäre, wenn ihr das auf Euren Seiten/ Blogs posten würdet! Schaut einfach, wo es passt! Susanne freut sich über jede Form der Unterstützung 🙂

Amazon: http://amzn.to/2ufw9rc
Weltbild: http://bit.ly/2vcshc4
Thalia: http://bit.ly/2vb0Wsf

Wir haben schon heute für euch spannende Einblicke und einen Textausschnitt aus dem neuen Krimi der ostfriesischen Bestseller-Autorin.
Alles beginnt mit einem mysteriösen Leichenfund am Ufer in Ditzum. Sabine Felker findet eine tote junge Frau, und glaubt, dass es sich um ihre ehemalige beste Freundin handelt – die offiziell vor 12 Jahren bei einem Unfall verstorben ist …

➡ Der Leichenfund:
Entsetzt starrte Sabine in das bleiche Gesicht der Frau. Hier half keine stabile Seitenlage mehr. Die Frau war ganz offensichtlich tot!
Das Schrecklichste aber war, dass dieses bläulich-weiße Gesicht ihr seltsam vertraut vorkam. Aber das konnte doch nicht sein! Wenn die Züge auch älter geworden waren und die Starre des Todes es entfremdete, gehörte dieses Gesicht doch einem Mädchen, das seit dem Kindergarten ihre beste Freundin gewesen war und bei dessen Beerdigung vor zwölf Jahren Sabine einen Nervenzusammenbruch erlitten hatte.
Sabine sank neben der Leiche auf die Knie. „Famke“, flüsterte sie und ihre Augen füllten sich mit Tränen.
Aber das war unmöglich! Und dennoch …
Offensichtlich stimmt hier etwas nicht. Entweder es handelt sich bei der Leiche doch nicht um Famke, oder damals vor 12 Jahren sind in Ostfriesland merkwürdige Dinge geschehen … Schon bald tritt Dr. Josefine Brenner, die kultige Rechtsmedizinerin im Ruhestand, auf den Plan und deckt gemeinsam mit der friesischen Polizei düstere Geheimnisse auf.

#Klappentext: Grauenhaftes erschüttert die sommerliche Idylle des ostfriesischen Fischerdorfs Ditzum. Am Ufer wird die Leiche einer Frau entdeckt – das blonde Haar verfärbt vom Blut. Theda Borchers ist sich sicher: Es handelt sich bei der Toten um ihre Nichte Famke aus Ditzum. Doch die ist offiziell vor zwölf Jahren als vierzehnjähriges Mädchen bei einem Unfall ums Leben gekommen… Was ist damals wirklich geschehen? Das ganze Dorf scheint sich gegen die Ermittlungen zu sperren, düstere Geheimnisse liegen in der Luft, aber alle halten dicht. Verzweifelt bittet Theda ihre Freundin Dr. Josefine Brenner um Hilfe, und sofort macht sich die Rechtsmedizinerin im Ruhestand auf nach Ostfriesland. Mit ihren unorthodoxen Ermittlungsmethoden geht Josefine der Sache gemeinsam mit der hiesigen Polizei auf die Spur. Nach und nach fördern die Ermittler eine ganze Serie an Verbrechen zutage, als der Täter erneut zuschlägt…

Alle anderen Bände der Erfolgsreihe:
http://amzn.to/2ojn9hS
#Ostfriesenkrimi #Vorbestellen #MordInDitzum #SusannePtak

Rezension zu Blutschmuck von Petra Mattfeldt

Auf der Beerdigung von Sarah Bischoff’s Mutter sieht Sarah die Freundin ihrer Mutter Lisa Schönfeld. Da verruscht ein wenig der Mantel von Sarah und eine Kette mit einem Bernstein wird sichtbar. Lisa wird hysterisch und verläßt die Beerdigung. Sarah’s Freund und Kollege Falco Cornelsen läßt das Verhalten nicht mehr los. Um Informationen über Lisa Schönfeld zu erhalten, geht Falco tief in die Vergangenheit. Erst ist es von dem Kriminalkommissar nur Neugier, später wird es ein persönliches Interesse. Denn auch die Familie von Sarah ist mit involviert. Ein Fall vor über 50 Jahren steht als ungelöst in den Akten. Mit den heutigen Methoden bei der Polizei können auch ,,alte Fälle“ ,,wieder aktuell“ werden. Umso tiefer Falco und sein Team sich in den Fall einbringen, umso mehr Unklarheiten kommen ans Licht. Wurden damals Ermittlungsfehler gemacht? Warum wurde der Fall nie aufgeklärt? Laßt Euch auf diesen Krimi ein. Er ist etwas anders geschrieben wie die Vorgänger.

Petra Mattfeldt hat es geschafft einen Krimi zu schreiben, der aus der Vergangenheit in die Gegenwart neue Aspekte aufwirft. Ich habe den Krimi verschlungen! Ich freue mich auf den nächsten Fall von und mit Falco Cornelsen.

Neuvorstellung des Buches Mordsleben von Ulrike Busch

Kripo Greetsiel ermittelt – Band 3: Von Diebstahl und Erpressung bis hin zum Bombenanschlag und der Verwendung eines Autos als mörderische Waffe – das idyllische Greetsiel erlebt Tage des Schreckens.

„Mordsleben“, der neue Ostfrieslandkrimi von Bestseller-Autorin Ulrike Busch, ist im Klarant Verlag erschienen. Es ist der dritte Fall für Fenna Stern und Tammo Anders von der Kripo Greetsiel.

Die friesischen Kommissare haben es in ihrem neuen Fall mit einer echten Diva zu tun: Leonie Altinga – ehemals eine international gefeierte Schauspielerin, nach ihrer Schauspielkarriere erfolgreiche Autorin. Die Diva hatte ein „Mordsleben“ im wahrsten Sinne des Wortes, und ist dabei so manchem auf die Füße getreten. Gelingt es den Kommissaren, das mörderische Treiben in Greetsiel zu stoppen?

Zum Inhalt von „Mordsleben“:

Mit der ostfriesischen Ruhe ist es in Greetsiel vorbei: Die norddeutsche Schauspielerin Leonie Altinga kehrt in ihre Heimat zurück und eines Abends werden Schüsse auf sie abgegeben. Sie bleibt unverletzt, aber bald darauf werden mehrere Bürger des idyllischen Fischerdorfes zum Ziel weiterer perfider Anschläge. Bei allen beteiligten Personen finden sich Verbindungen zu Leonies Leben. Doch wer ist hier Opfer, wer ist Täter? Vor vielen Jahren hatte Leonie in Greetsiel ihre Tochter und ihren Mann verloren. Führt sie in Wahrheit einen brutalen Rachefeldzug, und die Schüsse auf sie waren nur inszeniert? Die Ermittler Tammo Anders und Fenna Stern stehen vor einem mysteriösen Fall, und das mörderische Spiel in Ostfriesland scheint kein Ende zu nehmen …+++

Nach den Ostfrieslandkrimis „Tod am Deich“ (ISBN 978-3-95573-585-2) und „Mordskuss“ (ISBN 978-3-95573-628-6) ist jetzt mit „Mordsleben“ (ISBN 978-3-95573-656-9) der dritte Band der Reihe „Kripo Greetsiel ermittelt“ von Ulrike Busch erschienen.

Der Kriminalroman ist als E-Book bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren zum Preis von 3,99 Euro erhältlich. „Mordsleben“ gibt es ebenfalls als Taschenbuchausgabe zum Preis von 11,99 Euro.

Mehr Informationen erhält der Leser hier https://www.amazon.de/dp/B073WGZB2B sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/mordsleben-ostfrieslandkrimi_23340362-1

 

 

 

 

 

Gewinnspiel zu Ostwind 3 Aufbruch nach Ora am 27. Juli 2017

Mika ist als „Pferdeflüsterin“ im Therapiezentrum Kaltenbach zu einer Berühmtheit geworden, doch die neue Aufgabe wächst ihr langsam über den Kopf. Sie möchte wieder frei sein! Nach einem heftigen Streit mit ihrer Großmutter (CORNELIA FROBOESS) bricht Mika in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mit Ostwind nach Andalusien auf, wo sie Ostwinds Wurzeln vermutet. Auf der Hacienda von Pedro (THOMAS SARBACHER) wird Mika mit einer Aushilfe verwechselt und sofort von seiner raubeinigen Tochter Samantha (LEA VAN ACKEN) zum Arbeiten eingeteilt. Doch sowie Mika alleine ist, reitet sie los und genießt ihre Freiheit. Dabei entdeckt sie in der kargen Steppe einen magischen Ort: eine von saftig-grünen Bäumen umringte Wasserquelle, die einer Herde Wildpferde als Tränke dient. Plötzlich taucht die mysteriöse Tara (NICOLETTE KREBITZ) auf, die hier seit vielen Jahren zurückgezogen mit den Pferden lebt. Als Mika und Tara Ostwind umringt von den Wildpferden sehen, wird klar: Das ist Ostwinds Familie! Aber die Tiere schweben in höchster Gefahr, denn Pedro hat das Land mit der überlebenswichtigen Quelle namens Ora an einen ausbeuterischen Unternehmer verkauft. Mika will Ostwinds Herde und deren Heimat unbedingt retten und schmiedet gemeinsam mit Samantha und ihren beiden Freunden Fanny (AMBER BONGARD) und Sam (MARVIN LINKE) einen Plan. Sie will eine uralte und fast vergessene Tradition wieder aufleben lassen: das Rennen von Ora. Doch die größte Herausforderung steht Mika und Ostwind erst noch bevor …

 

Meine Frage: Wer ist der Autor des Buches? Das Gewinnspiel läuft vom 11. Juli – 18. Juli 2017 um 23.59 Uhr. Zu gewinnen gibt es zwei Freikarten, die mir zur Verfügung gestellt werden.

Nun wünsche ich allen Teilnehmern viel Erfolg!

Hier ist der offizielle Teaser zu Ostwind – Aufbruch nach Ora