Rezension zu Blutschmuck von Petra Mattfeldt

Auf der Beerdigung von Sarah Bischoff’s Mutter sieht Sarah die Freundin ihrer Mutter Lisa Schönfeld. Da verruscht ein wenig der Mantel von Sarah und eine Kette mit einem Bernstein wird sichtbar. Lisa wird hysterisch und verläßt die Beerdigung. Sarah’s Freund und Kollege Falco Cornelsen läßt das Verhalten nicht mehr los. Um Informationen über Lisa Schönfeld zu erhalten, geht Falco tief in die Vergangenheit. Erst ist es von dem Kriminalkommissar nur Neugier, später wird es ein persönliches Interesse. Denn auch die Familie von Sarah ist mit involviert. Ein Fall vor über 50 Jahren steht als ungelöst in den Akten. Mit den heutigen Methoden bei der Polizei können auch ,,alte Fälle“ ,,wieder aktuell“ werden. Umso tiefer Falco und sein Team sich in den Fall einbringen, umso mehr Unklarheiten kommen ans Licht. Wurden damals Ermittlungsfehler gemacht? Warum wurde der Fall nie aufgeklärt? Laßt Euch auf diesen Krimi ein. Er ist etwas anders geschrieben wie die Vorgänger.

Petra Mattfeldt hat es geschafft einen Krimi zu schreiben, der aus der Vergangenheit in die Gegenwart neue Aspekte aufwirft. Ich habe den Krimi verschlungen! Ich freue mich auf den nächsten Fall von und mit Falco Cornelsen.

Neuvorstellung des Buches Mordsleben von Ulrike Busch

Kripo Greetsiel ermittelt – Band 3: Von Diebstahl und Erpressung bis hin zum Bombenanschlag und der Verwendung eines Autos als mörderische Waffe – das idyllische Greetsiel erlebt Tage des Schreckens.

„Mordsleben“, der neue Ostfrieslandkrimi von Bestseller-Autorin Ulrike Busch, ist im Klarant Verlag erschienen. Es ist der dritte Fall für Fenna Stern und Tammo Anders von der Kripo Greetsiel.

Die friesischen Kommissare haben es in ihrem neuen Fall mit einer echten Diva zu tun: Leonie Altinga – ehemals eine international gefeierte Schauspielerin, nach ihrer Schauspielkarriere erfolgreiche Autorin. Die Diva hatte ein „Mordsleben“ im wahrsten Sinne des Wortes, und ist dabei so manchem auf die Füße getreten. Gelingt es den Kommissaren, das mörderische Treiben in Greetsiel zu stoppen?

Zum Inhalt von „Mordsleben“:

Mit der ostfriesischen Ruhe ist es in Greetsiel vorbei: Die norddeutsche Schauspielerin Leonie Altinga kehrt in ihre Heimat zurück und eines Abends werden Schüsse auf sie abgegeben. Sie bleibt unverletzt, aber bald darauf werden mehrere Bürger des idyllischen Fischerdorfes zum Ziel weiterer perfider Anschläge. Bei allen beteiligten Personen finden sich Verbindungen zu Leonies Leben. Doch wer ist hier Opfer, wer ist Täter? Vor vielen Jahren hatte Leonie in Greetsiel ihre Tochter und ihren Mann verloren. Führt sie in Wahrheit einen brutalen Rachefeldzug, und die Schüsse auf sie waren nur inszeniert? Die Ermittler Tammo Anders und Fenna Stern stehen vor einem mysteriösen Fall, und das mörderische Spiel in Ostfriesland scheint kein Ende zu nehmen …+++

Nach den Ostfrieslandkrimis „Tod am Deich“ (ISBN 978-3-95573-585-2) und „Mordskuss“ (ISBN 978-3-95573-628-6) ist jetzt mit „Mordsleben“ (ISBN 978-3-95573-656-9) der dritte Band der Reihe „Kripo Greetsiel ermittelt“ von Ulrike Busch erschienen.

Der Kriminalroman ist als E-Book bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren zum Preis von 3,99 Euro erhältlich. „Mordsleben“ gibt es ebenfalls als Taschenbuchausgabe zum Preis von 11,99 Euro.

Mehr Informationen erhält der Leser hier https://www.amazon.de/dp/B073WGZB2B sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/mordsleben-ostfrieslandkrimi_23340362-1

 

 

 

 

 

Gewinnspiel zu Ostwind 3 Aufbruch nach Ora am 27. Juli 2017

Mika ist als „Pferdeflüsterin“ im Therapiezentrum Kaltenbach zu einer Berühmtheit geworden, doch die neue Aufgabe wächst ihr langsam über den Kopf. Sie möchte wieder frei sein! Nach einem heftigen Streit mit ihrer Großmutter (CORNELIA FROBOESS) bricht Mika in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mit Ostwind nach Andalusien auf, wo sie Ostwinds Wurzeln vermutet. Auf der Hacienda von Pedro (THOMAS SARBACHER) wird Mika mit einer Aushilfe verwechselt und sofort von seiner raubeinigen Tochter Samantha (LEA VAN ACKEN) zum Arbeiten eingeteilt. Doch sowie Mika alleine ist, reitet sie los und genießt ihre Freiheit. Dabei entdeckt sie in der kargen Steppe einen magischen Ort: eine von saftig-grünen Bäumen umringte Wasserquelle, die einer Herde Wildpferde als Tränke dient. Plötzlich taucht die mysteriöse Tara (NICOLETTE KREBITZ) auf, die hier seit vielen Jahren zurückgezogen mit den Pferden lebt. Als Mika und Tara Ostwind umringt von den Wildpferden sehen, wird klar: Das ist Ostwinds Familie! Aber die Tiere schweben in höchster Gefahr, denn Pedro hat das Land mit der überlebenswichtigen Quelle namens Ora an einen ausbeuterischen Unternehmer verkauft. Mika will Ostwinds Herde und deren Heimat unbedingt retten und schmiedet gemeinsam mit Samantha und ihren beiden Freunden Fanny (AMBER BONGARD) und Sam (MARVIN LINKE) einen Plan. Sie will eine uralte und fast vergessene Tradition wieder aufleben lassen: das Rennen von Ora. Doch die größte Herausforderung steht Mika und Ostwind erst noch bevor …

 

Meine Frage: Wer ist der Autor des Buches? Das Gewinnspiel läuft vom 11. Juli – 18. Juli 2017 um 23.59 Uhr. Zu gewinnen gibt es zwei Freikarten, die mir zur Verfügung gestellt werden.

Nun wünsche ich allen Teilnehmern viel Erfolg!

Hier ist der offizielle Teaser zu Ostwind – Aufbruch nach Ora

Rezension zu Tote machen Träume war von Vera Nentwich

Biene ist wieder da! In Bienes dritten Fall geht es um einen alten Eigentümer eines Wohnblocks der plötzlich verstirbt. Kurz vorher sind Biene und der Tote noch zusammen gerasselt. Bienes Freund, der Polizist Jochen, möchte das Biene ihren Traum aufgibt und einen langweiligen Bürojob macht. Doch da beißt Jochen bei seiner Freundin auf Granit! Auch Bienes Partner in der Detektei Jago Fernando-Diaz ist keine Hilfe. So macht Biene alles Alleine! Doch was hat ein kleiner Hund mit der Angelegenheit zu tun? Ich sage nur, lest es selbst.

Sabine Hagen: Die junge Frau hat den Wunsch Detektivin zu werden. Jetzt denkt sich Biene ihr Traum wird war. Biene hat zusammen mit dem Argentinier Jago Fernando-Diaz in Grefrath eine Detektei eröffnet. Doch das Geschäft fängt mit vielen Problemen an.

Jochen: Der junge Mann und Polizist möchte seine Freundin in einem langweiligen Bürojob haben. Jochen hat in dieser Hinsicht sehr altmodische Ansichten. Aber Biene ist damit gar nicht einverstanden.

Die Autorin Vera Nentwich: Vera Nentwich ist lustig und irgendwie ungewöhnlich. Ob das daran liegt, dass das Jahr 1959, in dem sie geboren wurde, ein ganz besonders gutes Weinjahr war? Die Autorin ist Entertainerin durch und durch; sie eroberte die Theaterbühne, macht Musik und schreibt seit Jahren erfolgreich humorvolle Krimis und Romane. Lesungen können da schon mal zu einer wahren Bühnenshow ausarten und Gästen zahlreiche neue Lachfalten bescheren. Vera Nentwich lebt intensiv. Mit ihren Büchern will sie inspirieren, Hoffnung geben und Traumschlösser bauen. Und sie liebt Eierkuchen. Eierkuchen steht für den Spaß und für all die Dinge, die nicht in ein festes Raster passen. Also Themen, die so sind wie sie. Anders eben.

Blogparade zum Buch von Vera Nentwich Tote machen Träume wahr #LebedenTraum

Zum Start des Buches Tote machen Träume wahr von Vera Nentwich veranstalte ich mit einigen Bloggerinnen eine Blogparade.

Biene ist endlich Detektivin! Zusammen mit dem Argentinier Jago Fernando-Diaz hat die junge Frau eine Detektei in Grefrath. Nur die Detektei läuft schleppend an. Keiner traut der jungen Frau zu, diesen Job erfolgreich zu machen. Doch Biene gibt nicht auf! Da stirbt der nörgelnde Rentner Hans Tönnies. Biene spührt der alte Mann ist nicht eines natürlichen Todes gestorben. Sofort ist Bienes Neugier geweckt! Biene lässt sich trotz Rückschlägen nicht von ihrem Traum Detektivin zu sein abbringen. Vera Nentwich hat einen sehr witzigen und nachdenklichen Krimi gleichzeitig geschrieben.

Am heutigen Tag hat Nina Wacht eine sehr schöne Rezension zu Tote machen Träume wahr geschrieben.

 

#LebedenTraum

  • Einmal nach Paris auf den Eifelturm stehen
  • Mit meinem Blog sannysbuchwelten Geld zu verdienen
  • Mit meinem Schatz nach Australien reisen und den Rocky Mountains besteigen
  • Ohne familiäre Streitigkeiten leben
  • mit meinem Schatz die goldene Hochzeit feiern

Meine Träume sind zum Teil sehr persönlich. Doch hat nicht jeder Träume? Ich hoffe einige Träume zu verwirklichen. Einige Träume verschwinden und werden von neuen Träumen abgelöst. Leider ist mein größter Traum gescheitert. Ich hatte vor selbstständig Senioren das Internet näher zu bringen. Doch ich wurde böse von meiner Geschäftspartnerin hintergangen. Das hat mich so verletzt, dass ich heute aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann.

 

Rezension zu Es ist Gottes Wille von Ute Borngräber

Im spanischen Toledo gibt es in einer Nacht drei Tote. Das Besondere an den Toten sie haben unterschiedliche Konfessionen. Ein römisch-katholischer Geistlicher, ein Moslem und ein Jude. Der spanische Commissario steht vor einem Rätsel. Was den Spanier besonders ärgert, daß ihm eine deutsche BKA Beamtin zur Seite gestellt wird. Die Deutsche ist aber nur an dem Tod des marokanischen Moslem interessiert. Die Spur zum Täter ist mit vielen Steinen gepflastert für das deutsch-spanische Duo. Auf der Suche nach dem Motiv trifft das Duo auf eine Wand des Schweigen. Die Abtässin des Nonnenkloster ist die Einzige, die dem Spanier und der Deutschen Hilfe anbietet.
Je näher der Commissario und die BKA Beamtin der Wahrheit kommt, desto mehr Korruption, Lüge und Vetternwirtschaft offenbaren sich.

Der Krimi ist spannend, aber für mich manchmal zu Detail verliebt geschrieben. Mein Dank geht an edition oberkassel für mein ebook.

Neuvorstellung von Ele Wolff Ostfrieslandkrimi „Nordseetod“

 

 

 

Neuerscheinung: Ostfrieslandkrimi „Nordseetod“ von Ele Wolff im Klarant Verlag

Privatdetektivin Henriette Honig ermittelt im Auftrag von Romy Andresen. Hat sie wirklich 15 Jahre im Gefängnis gesessen für einen Mord, den sie gar nicht begangen hat?

Die Leeraner Autorin Ele Wolff schickt ihre ostfriesische Kult-Detektivin Henriette Honig zum sechsten Mal an den Start. Mit realitätsnaher Detektiv-Arbeit versucht die sympathische Ermittlerin den weit zurückliegenden Mord an dem Geschäftsmann Rendert Andresen aufzuklären. Der Zufall bringt ihr den entscheidenden Hinweis in einem ungewöhnlichen Fall.

Zum Inhalt von „Nordseetod“:

Romy Andresen wurde in einem spektakulären Indizienprozess wegen des Mordes an ihrem Ehemann verurteilt. Nun ist sie nach 15 Jahren wieder auf freiem Fuß und will wissen, was damals wirklich geschehen ist. Sie ist sich sicher unschuldig zu sein, hatte aber damals wie heute erhebliche Gedächtnislücken. Henriette Honig wird beauftragt und macht sich auf Spurensuche. Doch je tiefer sie in den Fall eintaucht, umso merkwürdiger wird der. So wie es das Gericht festgestellt hat, kann der Ablauf nicht gewesen sein, aber ist Romy wirklich unschuldig? Vieles spricht auch gegen sie. Wird es der Privatermittlerin gelingen, die Puzzleteile zusammenzusetzen?
Nach den Ostfriesenkrimis „Das tote Kind“ (ISBN 978-3-95573-317-9), „Ostfriesisches Gift“ (ISBN 978-3-95573-347-6), „Stummes Herz“ (ISBN 978-3-95573-396-4) und „Mörderisches Emden“ (ISBN 978-3-95573-446-6), „Mordsplan“ (ISBN 978-3-95573-547-0) ist mit „Nordseetod“ (ISBN 978-3-95573-6367-8) der sechste Ostfrieslandkrimi aus der „Henriette Honig ermittelt“ – Reihe von Ele Wolff im Klarant Verlag erschienen.

Das E-Book kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro.

Mehr Informationen zu „Nordseetod“ erhält der Leser hier https://www.amazon.de//dp/B072JDWN47 sowie eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/nordseetod-ostfrieslandkrimi_23118604-1

Buchvorstellung Kim Leopold, Romancewoche 22. – 28. Mai 2017

Lilien hat bis zum Tode ihrer Mutter in Deutschland gelebt. Lilian’s Vater hat sich nie in das Leben seiner Tochter während der Kind- und Jugendzeit eingebracht. Jetzt steht der jungen Frau ein neues Leben in Amerika bevor. Lilian steht in ihrer zukünftigen WG im Flur und bekommt einen Schreck. Wie Lilian soll mit zwei Männern zusammenleben?! Doch auch für Aschley und Jamie gibt es einen Schreck! Lilian sieht wie ihre ehemalige Mitbewohnerin Rose aus.  So wird Lilian auch mit ,, Rose“ angesprochen. Die Deutsche fühlt sich unwohl und ist voller Trauer.

Es wird erst besser, als Lilian zum College geht. In den 6 Monaten bis Thangsgiving erlebt Lilian zusammen mit ihren Mitbewohnern einige Überraschungen. Lilian’s Vater hat ebenfalls ein Geheimnis, in das  auch ihre verstorbene Mutter involviert ist. Das ist der erste Teil einer Trilogie. Teil 2 ist Ascheblüte und Teil 3 Vergiss mein nicht, das vorbestellbar ist.  Die Bücher werden im Amrum Verlag erscheinen.

Beide Teile sind auch unter dem Namen, Love Kiss Cliff und Ascheregen im April 2016 erschienen. Ich danke Kim Leopold und der Romancewoche für die Teilnahme. Rebecca Resch und mainwunder haben ein sehr schönes Event organisiert.

Buchvorstellung Christiane Lind Romancewoche 22. – 28. Mai 2017

Paula und Luise verstehen die Welt nicht mehr. Beide Freundinnen sind von Heute auf Morgen arbeits- und obdachlos. Da erhalten die Freundinnen eine Einladung für die Jungfernfahrt der ,,Titanic“ dabei zu sein. Paula hat viele internationale Kontakte, als Schauspielerin, so glaubt Sie, es wäre ihr Kontakt aus USA, der Paula und Luise einlädt nach New York zu kommen.

Der Luxus der Kabine und die weiteren Annehmlichkeiten sind für Paula, die aus reichem Hause stamt leichter zu verkraften, wie für Luise, die Tochter einer Köchin ist. Da wird Paula erneut mit weißen Rosen, die bereits in Berlin ihr Angst gemacht haben, verfolgt. An Bord der ,,Titanic“ machen die Freundinnen Bekanntschaft mit zwei Kindern, die es durch Detektivarbeit schaffen, den unbekannten Rosenkavalier zu finden. Eine der beiden Freundinnen soll auch ihr Glück finden.

Ich reiße bewußt die Geschichte nur an, denn wie es weiter geht, sollte jeder Leser selbst heraus finden. Das Schicksal der ,,Titanic“ ist sicher bekannt oder kann nach gelesen werden. Ich danke Romancewoche und Christiane Lind für mein Lesexemplar, sowie die Teilnahme an der Romancewoche und ihren Organisatoren.