Online Lesung aus dem Verborgenen von Melisa Schwermer

13043587_1730166503939116_493331524248270015_nHeute ist bereits der letzte Tag unserer Blogtour ,, Aus dem Verborgenen“ von Melisa Schwermer. Auf allen teilnehmenden Blogs werdet Ihr die Online Lesung von Melisa Schwermer erleben.

Natürlich könnt Ihr auch heute wieder kommentieren um in den Lostopf zu kommen. Ich wünsche Euch viel Freude bei der Lesung.

Meine heutige Frage: Wie hat Euch die Tour gefallen, was hätten wir noch besser machen können?

Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 04.05.16 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

13055356_1732157690406664_6517395999292241734_n

Aus dem Verborgenen – Melisa Schwermer – Tag 4

13043587_1730166503939116_493331524248270015_nHeute ist Tag 4 der Blogtour zu ‚Aus dem Verborgenen‘ von Melisa Schwermer. Ich habe das Thema Sex und Crime – Ein Widerspruch?

Ich denke nicht, da mehr aus Liebe wie aus Hass getötet wird. Doch in Bezug auf das Buch und die Realität, es ist immer falsch verstandene Liebe. Es gibt vielfältige Beispiele ich zitiere hier einen Bericht aus der ‚Zeit‘ von einem Psychater in Bezug auf Liebe aus niedrigen Beweggründen: ,,Marneros: Die Liebe schützt nicht davor, zu töten, weil sie viele Kinder haben kann. Ein Kind der Liebe ist die Eifersucht, ein anderes die Angst vor Verlust, ein anderes die Kränkung. Die Liebe ist das Schönste. Und derjenige, der das nicht erlebt hat, ist ein sehr armer Mensch. Aber Liebe kann tatsächlich auch tödlich sein. Liebe braucht Pflege, damit sie nicht in eine gefährliche Liebe mutiert. “ Zitat Ende.

In dem Buch hat ein Protagonist eine etwas seltsame Auffassung, was Liebe wirklich bedeutet. Dabei versteht er sich sehr lange, gut zu tanen. Der Ursprung liegt in seiner Vergangenheit. Der Protagonist hatte eine sehr enge Beziehung zu seiner Mutter, die plötzlich abgerissen wurde. Seit dem verfolgt er eine Strategie, die schwer zu verstehen ist. Für ihn bedeutet Liebe, den anderen Menschen niemals unkontroliert zu lassen.

Als Beispiel denke ich da an den Tod von Ingrid Bergen’s Ehemann, wo seine Frau zur Mörderin wurde. Dafür wurde die Schauspielerin auch verurteilt. Doch selbst wenn die Mörderin es bereut, sie wird es niemals vergessen. Unser Gedächtnis speichert es für immer ab!

Meine heutige Frage: Wer fällt Euch noch ein, der aus Liebe zum Mörder/in wurde?

Es gibt etwas zu gewinnen:

13083119_1730647970557636_3509224497635415956_n

Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen.

Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 04.05.16 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

 

Aus dem Verborgenen – Melisa Schwermer – Tag 4

13043587_1730166503939116_493331524248270015_nHeute ist Tag 4 der Blogtour zu ‚Aus dem Verborgenen‘ von Melisa Schwermer. Ich habe das Thema Sex und Crime – Ein Widerspruch?

Ich denke nicht, da mehr aus Liebe wie aus Hass getötet wird. Doch in Bezug auf das Buch und die Realität, es ist immer falsch verstandene Liebe. Es gibt vielfältige Beispiele ich zitiere hier einen Bericht aus der ‚Zeit‘ von einem Psychater in Bezug auf Liebe aus niedrigen Beweggründen: ,,Marneros: Die Liebe schützt nicht davor, zu töten, weil sie viele Kinder haben kann. Ein Kind der Liebe ist die Eifersucht, ein anderes die Angst vor Verlust, ein anderes die Kränkung. Die Liebe ist das Schönste. Und derjenige, der das nicht erlebt hat, ist ein sehr armer Mensch. Aber Liebe kann tatsächlich auch tödlich sein. Liebe braucht Pflege, damit sie nicht in eine gefährliche Liebe mutiert. “ Zitat Ende.

In dem Buch hat ein Protagonist eine etwas seltsame Auffassung, was Liebe wirklich bedeutet. Dabei versteht er sich sehr lange, gut zu tanen. Der Ursprung liegt in seiner Vergangenheit. Der Protagonist hatte eine sehr enge Beziehung zu seiner Mutter, die plötzlich abgerissen wurde. Seit dem verfolgt er eine Strategie, die schwer zu verstehen ist. Für ihn bedeutet Liebe, den anderen Menschen niemals unkontroliert zu lassen.

Als Beispiel denke ich da an den Tod von Ingrid Bergen’s Ehemann, wo seine Frau zur Mörderin wurde. Dafür wurde die Schauspielerin auch verurteilt. Doch selbst wenn die Mörderin es bereut, sie wird es niemals vergessen. Unser Gedächtnis speichert es für immer ab!

Meine heutige Frage: Wer fällt Euch noch ein, der aus Liebe zum Mörder/in wurde?

Es gibt etwas zu gewinnen:

13083119_1730647970557636_3509224497635415956_n

Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen.

Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 04.05.16 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

 

Rezension zu Problemzonen – Einsichten aus dem Kiosk – Carin Müller

Der Klappentext:

Problemzonen – jeder hat sie, keiner mag sie. Dabei können sie doch so unterhaltsam sein. Zumindest dann, wenn sich sich nicht an der Körpermitte ansiedeln, sondern eher im Wahrnehmungsfeld der Autorin. Carin Müller beleuchtet mit scharfen Auge und spitzer Feder ideelle ( und auch einige sehr reale( Krisenherde. Sie tut das normalerweise auf ihren Blogs „Einsichten aus dem Kiosk“ (www.carinmueller.de) und (www.11spielerfrauen.de), auf dieversen anderen Veröffentlichungsplattformen und nun auch in Buchform.

Wer dachte, dass Bauch-Beine-Po die heilige Dreifaltigkeit an Problemzonen ist, wird hier eines Besseren belehrt. Allein in diesem Buch gibt es 70 Stück – heruntergebrochen auf die sieben Grundkategorien: >>Hunde und andere…äh…Tiere<<, >>Schreiben in Theorie und Praxis<<, >>Musik und sonstige Nebengeräusche<<, >>Fußball ist auch keine Lösung<<, >>Politik und Kirche<< sowie >>Reisen und andere Fluchten<<

Das Buch ist ein Best-of von den beiden Blogs die Carin Müller betreibt. Der Inhalt ist so bunt wie das Leben selbst. Ich habe das Buch als Vorbereitung zu einer Blogtour mit sehr persönlicher Widmung erhalten. Dabei lagen noch ein Kugelschreiber und ein Kühlschrank Magnet. Das größte ist ausser dem wunderbaren Buch, der Magnet. Mein Kühlschrank kann eine ,,Lied“ davon singen! Ein Buch das einen zum Lachen wie Nachdenken bringt. Denn in jeder Kolumne steckt ein Körnchen Wahrheit! Ich glaube die Leseprobe von ,,Hundstage“ wird demnächst gegen das Original ersetzt. Alle Rechte liegen bei der Autorin. Ich hoffe zur Europameisterschaft in diesem Jahr, wird es spannende ,,Einblicke“ geben auf Carin’s Fußball Blog www.11spielerfrauen.de

Die Autorin:

Carin Müller schreibt, seit man es ihr 1978 in der ersten Klasse beigebracht hat. Da war ihr aber noch nicht klar, wie wichtig die Fähigkeit, Buchstaben zu Worten und Worte zu Sätzen zu verbinden, einmal werden würde. Zu diesem Zeitpunkt wollte sie Tierärztin, Raumschiffkapitän oder Floristin werden. Alternativen, die nach wie vor einen gewissen Reiz haben – wenn ihr Hund krank ist oder eine fiese Deadline droht. Trotzdem hat sie sich fürs Schreiben entschieden und arbeitet seit gut fünfzehn Jahren als freie Journalistin und Autorin. Carin Müller lebt mit Mann und Hund in Frankfurt und schreibt fast täglich auch in ihren beiden Blogs über „Einsichten aus dem Kiosk“ (www.carinmueller.de) und Fußball. (www.11spielerfrauen.de).

Verlosung zum Welttag des Buches

12920277_1108223132568969_6679861163135976260_n13010843_1123483881042894_4829571654980790201_n13015686_1123483701042912_3299223911388239407_n 13092101_1123483717709577_1754283692330372208_n 13094163_1123483751042907_407680173563741697_n 13094419_1123483781042904_3021382767533208609_n 13015487_1058396997532285_3140859519842393191_n 13055528_1123483901042892_4992275870344591130_n13010843_1123483881042894_4829571654980790201_n

13061946_1123483804376235_1905659950525918782_n13092056_1123483821042900_7455851212870265133_n

Marie Matisek’s Buch ‚Sonnensegeln‘ gibt es viermal. Ich danke dem Verlagshaus Droemer Knaur für die zur Verfügung gestellten Exemplare. Die weiteren Bücher sind ungelesene Exemplare aus meinem Bücherschrank. Die Verlosung läuft auch auf meiner Facebook Seite https://www.facebook.com/sannysbuchwelten/?ref=bookmarks Das Ende der Verlosung ist am 1. Mai 23.59 Uhr. Ich wünsche viel Spaß. Bitte kommentiert welches Buch euch gefällt. Bei mehr als ein Kommentar entscheidet das Los.

Verlosung zum Welttag des Buches

12920277_1108223132568969_6679861163135976260_n13010843_1123483881042894_4829571654980790201_n13015686_1123483701042912_3299223911388239407_n 13092101_1123483717709577_1754283692330372208_n 13094163_1123483751042907_407680173563741697_n 13094419_1123483781042904_3021382767533208609_n 13015487_1058396997532285_3140859519842393191_n 13055528_1123483901042892_4992275870344591130_n13010843_1123483881042894_4829571654980790201_n

13061946_1123483804376235_1905659950525918782_n13092056_1123483821042900_7455851212870265133_n

Marie Matisek’s Buch ‚Sonnensegeln‘ gibt es viermal. Ich danke dem Verlagshaus Droemer Knaur für die zur Verfügung gestellten Exemplare. Die weiteren Bücher sind ungelesene Exemplare aus meinem Bücherschrank. Die Verlosung läuft auch auf meiner Facebook Seite https://www.facebook.com/sannysbuchwelten/?ref=bookmarks Das Ende der Verlosung ist am 1. Mai 23.59 Uhr. Ich wünsche viel Spaß. Bitte kommentiert welches Buch euch gefällt. Bei mehr als ein Kommentar entscheidet das Los.

Tag 4 der Blogtour zu ‚Problemzonen‘ Einsichten aus dem Kiosk‘ von Carin Müller

Am Heutigen Tag der Blogtour zur ,,Problemzonen – Einsichten aus dem Kiosk“ habe ich die Autorin Carin Müller auf meinem Blog eingeladen und werde Euch das Buch näher vorstellen, nachdem wir uns entspannt mit Kaffee und Kuchen unterhalten haben. Dabei hat mir die Autorin einige Fragen beantwortet zu ihren beiden Blogs dem Autorenblog www.carinmueller.de und ihrem Fußballblog www.11spielerfrauen.de.

 

SaBu: Liebe Carin was hat Dich bewogen einen Fußballblog ins Leben zu rufen?

CM: Ich liebe Fußball, aber es gibt wenig Medien, die einen humorvollen und auch weiblichen Blick aufs Geschehen werfen. Genau das versuche ich nun schon seit Sommer 2010. Ich habe mit der Weltmeisterschaft in Südafrika begonnen und inzwischen gut 25.000 Leser pro Monat.

SaBu: Was ist unter „Einsichten aus dem Kiosk“ zu verstehen?

CM: Als ich meinen Autorenblog 2012 gegründet habe, hatte ich mein Büro in einem ehemaligen Kiosk. Da fand ich den Titel einfach lustig. Ich schreibe über so viele Dinge – meinen Autorenalltag, Hunde, Politik, Dinge, die mich ärgern – da habe ich eine griffige Überschrift gebraucht. Inzwischen bin ich mit meinem Arbeitsplatz in eine Bürogemeinschaft umgezogen, aber den Namen des Blogs wollte ich deshalb nicht ändern. Auch wenn die Einsichten seit Sommer 2014 nicht mehr wirklich aus dem Kiosk kommen, sondern aus dem Bahnhofsviertel.

SaBu: Wie ist die Idee zu „Problemzonen“ entstanden?

CM: Eigentlich war es ganz banal – als Mitglied des Autorensofas wollte ich zu unserem ersten Messeauftritt im Herbst 2015 gerne eine Neuerscheinung präsentieren. Ich hatte aber zu dem Zeitpunkt keinen Roman fertig. Daher habe ich mich an die Kolumensammlung gesetzt – und lange darüber nachgedacht, wie das Buch nun heißen soll. Eine Freundin hat gemeint, ich könnte es auch „Dinge die Carin fürchterlich auf die Nerven gehen“ nennen. Passender Titel, weil ich mich tatsächlich gerne und ausführlich über Vieles aufrege, aber eben nicht gerade griffig. Daher „Problemzonen“ – schön doppeldeutig und eigentlich genau auf den Punkt. Die Sammlung mit 70 Kolumnen und kleinen Geschichten gibt es als eBook und Taschenbuch.

Der vorletzte Satz bringt es auf den Punkt. Wer hat keine ,,Problemzonen“, das Feld dazu ist unendlich. Meine ,,Problemzone“ ist zur Zeit nicht nur meine Figur sondern auch viele persönliche Ereignisse. Das Buch ist in 70 Kolumnen unterteilt und sehr vielfältig gefächert. Dabei habe ich beim Lesen Tränen gelacht, so dass meine beiden Kater mit einem Satz vom Sofa gesprungen sind! Dabei ist Gorilla, den wir gestern bei Martina kennengelernt haben, keine wirkliche Hilfe. Höchstens dafür noch mehr zu Lachen! Ich möchte hier nicht spoilern und werde nur soviel verraten, dass es sich lohnt das Buch ob nun Print oder ebook zu kaufen. Wenn ich es in eine Kategorie einordnen würde, wäre es das Sach/Lachbuch!!! Ich hoffe das es zur Europameisterschaft 2016 neue ,,Einsichten“ aus dem Kiosk kommen. Carin Müller hat das Buch zur Frankfurter Buchmesse 2015 heraus gebracht.

Tagesfrage: Seid wann betreibt Carin ihren Fussballblog 11 Spielerfrauen? Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück.

Ihr könnte täglich ein Los erwerben, kommentiert einfach auf jeden Blog den Beitrag!

Gewinnspielregeln:
✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 25.04.2016 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

 

Rezension – Milanna – Im Zauber der Lagune – Laura Gambrinus

Milanna wird bereits als ,,Alte Jungfer“ bezeichnet. Dabei ist die junge Frau gerade einmal 21 Jahre alt! Ihre Freundinnen sind bereits mehrfache Mütter mit 21 Jahren.Die Geschichte spielt im 17. Jahrhundert in Italien.  Auch Milanna währe sehr gerne bereits verheiratet. Leider machte die schwere Krankheit ihres Vaters diesen Wunsch nicht ausführbar. Der ausgesuchte Ehemann vom Vater ausgesucht, hat die Tochter sehr gerne akzeptiert. Der zukünftige Ehemann ist ein sehr höflicher und ansprechender Mann. Durch einen Zufall trifft das zukünftige Paar auf dem Marktplatz zusammen. Milanna überredet ihren Verlobten, das dieser sie sehr schnell heiratet. Glücklich zieht die junge Frau aus dem Haus ihrer Verwandten bei ihrem Mann ein.Doch der Ehemann hat ein Geheimnis? Was  hat Milanna an sich, das er sich so zögerlich seiner jungen Frau begegnet?

Nach einer Weile bekommt Milanna heraus, welches Geheimnis ihr Mann vor ihr verbirgt. Die Reaktion von der jungen Frau ist Wut und verletzter Stolz. Ich verrate nicht mehr, denn das Geheimnis kann jeder selbst lesen, sobald er das Buch in der Hand hat. Dabei hat die berühmte Blaue Lagune eine besondere Rolle.

Das Buch wurde mir für eine Blogtour zur Verfügung gestellt. Laura Grambinus ist bereits dabei, die Geschichte um Milanna weiter zu schreiben. Bei der Lektüre fiel mir auf, wie sehr sich alles gewandelt hat. Im 21. Jahrhundert wird es als ganz normal empfunden, wenn die Frauen 30 oder auch erst mit 40. Jahren ihre Kinder bekommen. Es wird auch keine Frau mehr als,,Alte Jungfer“ betitelt, wenn sie sich gegen Kinder entscheidet.

 

 

Rezension Hot Wheels Susan B. Hunt

index

Enya ist vor ihrem gewalttätigen Ex-Verlobten in die USA geflohen. In Dreamtown, Kalifornien , baut sich die junge Frau ein neues Leben auf. Die studierte Anwältin, darf noch nicht voll arbeiten. So arbeitet Enya einem niedergelassenen Anwalt, zu. Nach ca. 6 Monaten holt Enya ihre Vergangenheit ein. Aber die junge Frau ist nicht allein! Der MC von Dreamtown hat beschlossen, die junge Frau unter ihren Schutz zu stellen. Der Präsident und Immobilienmakler Jeremy Iron hat sich in die hübsche Frau verliebt. Besonders Enya’s grüne Augen haben es Iron angetan. Die Augen von Enya erinnern Iron an seine geliebte, verstorbene Mutter, die er sehr geliebt hat. Leider macht Iron einen schweren Fehler! Der Präsident wird halbtot geschlagen und landet im St. Angela. Genau in dem Krankenhaus, indem Enya als freiwillige Mitarbeiterin ihre Abende verbringt. Der MC ist entsetzt als sie von dem Überfall ihres Präsidenten und Freund erfahren. Besonders Navi, einen ehemaligen SEAL, geht es sehr nahe. Der Mann schämt sich seiner Tränen für seinen Freund an seinem Krankenbett nicht! Navi machen die gesamten Apparate mehr Angst, als auf seiner Harley durch die Gegend zu fahren. Doch Enya beruhigt Navi, das die Geräte nur aus Vorsicht aufgestellt werden. Noch während Iron im Krankenbett ist, wird er vom Staatsanwalt beschuldigt, in Drogen verwickelt zu sein. Ein ehemaliger Prospect von Dreamtown soll ihn schwer belastet haben. Navi und die anderen Vollmitglieder des Clubs sind entsetzt! Sicher sind die Biker keine Lämmer, aber mit Drogen haben sie nichts zu tun! Besonders ein Mitglied macht die Aussage zu schaffen, da der Prospect (zukünftiges Mitglied) sein eigener Kusin ist. Doch wie so oft, sieht die Sache ganz anders aus, wie gedacht. Erst nach und nach erfährt der Leser, wie alles miteinander zusammen hängt. Dabei kommen Geheimnisse zu
Tage, die vieles in einem anderen Licht sehen läßt.

Meine Meinung:

Ein spannendes Thema das Susan B. Hunt zur Papier gebracht hat. Vieles ist ist Fiktion, doch es gibt auch reale Bezüge, wie eben Irland und Drogen. Ich weiß bereits, das es einen zweiten Teil geben wird. Ich freue mich sehr darauf vom Dreamtown MC zu lesen. Vielen Dank für die lieben Kommentare, die ich zur Blogtour erhalten habe.

Rezension In 50 Tagen zur Mrs. Grey Cassandra Day

518lKFt2nEL._SX323_BO1,204,203,200_

Tina hat es satt, Single zu sein! Da fällt ihr das Buch SoG in die Hände. Aber Tina´s Idee ist nicht so neu, wie sie denkt. So landet die junge Frau schnell wieder auf den Boden der Tatsachen. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, klagt Tina ihrem PC-Berater ihr Leid. Christian lädt sie zu mehreren Dates ein. Tina lehnt ab, Einen Angestellten im PC-Laden, möchte sie nicht haben. Sie wünscht sich mehr! Auf ihrer Suche nach ,,Mr. Right“ versucht auch Tina’s Freundin zu helfen. Dabei entdeckt Tina unbekannte Regionen in ihrem Ort. Wird Tina ihren ,, Traumprinzen“ finden? Das darf jeder selbst lesen!

Meine Meinung:

In knapp 2 Monaten einen Mann zu finden, ist eine Herausforderung! Dabei läßt sich Cassandra Day mit ihrer Protagonistin auf interessante Experimente ein. Ich wußte gar nicht, wieviel Ideen auf 250 Seiten passen können! Ich habe das Buch zur Vorbereitung auf eine Blogtour gelesen. Ich bin mir sicher es wird nicht das letzte Buch von Cassandra Day sein!