Tag 7 – Blogtour – Milanna im Zauber der Lagune – Laura Grambinus

12705266_1095038283873853_4526736326647950009_n

 

Gestern haben wir einiges über die Protagonisten bei Katrin kennengelernt. Heute entführe ich Euch am letzten Tag in den historischen Karneval. Milanna kann sich im Buch dadurch etwas verstecken. Milanna ist eine junge Frau von 21 Jahren. Das war zu ihrer Zeit besonders spät. Milanna wird schon als alte Jungfer bezeichnet. Dabei war es nicht der Lebensplan der jungen Frau, erst so spät zu heiraten. Durch die lange Krankheit von Milanna’s Vater ist auch die Hochzeit seiner Tochter in den Hintergrund gestellt worden. Dabei hatte der Vater bereits einen Bräutigam für seine Tochter ausgewählt.

Ein Karnevalsfest (pullus carnisbrivialis) in Venedig wird erstmals in der Chronik des Dogen Vitale Falier für 1094 erwähnt. Die älteste nachweisbare Erwähnung einer Maske in Venedig ist die Schilderung eines Zunftumzuges bei Martino da Cànal und stammt daher erst aus dem 13. Jahrhundert. Zu Lebzeiten Giacomo Casanovas im 18. Jahrhundert erreichte der Karneval seine größte Pracht, zugleich wurden die Sitten immer lockerer.

Die Blütezeit des Karnevals in Venedig endete, als 1797 die Markusrepublik durch Napoléon Bonaparte ihre Selbständigkeit verlor und Österreich angegliedert wurde. Der folgende wirtschaftliche Niedergang beeinträchtigte die Selbstdarstellung der Stadt erheblich. Aufwendige Prozessionen und Festumzüge gab es kaum noch. Zudem gibt es verschiedene, teils widersprüchliche Hinweise auf Verbote und Einschränkungen des Karnevals zwischen 1797 und 1815. So soll ein Verbot, Masken zu tragen, unter dem Regno italico wieder aufgehoben worden sein.[1] Die gelegentlich zu lesende Aussage, Napoléon habe den venezianischen Karneval verboten, weshalb bis 1979 in Venedig nicht mehr gefeiert worden sei, geht hingegen zu weit, denn auch im Laufe des 19. Jahrhunderts wurde in Venedig Karneval gefeiert.[2] Im Zuge des Risorgimento und insbesondere nach der Niederlage Venedigs im Ersten italienischen Unabhängigkeitskrieg 1849 wurden seitens der Bevölkerung Venedigs als Zeichen passiven Widerstands öffentliche Veranstaltungen boykottiert und Theater geschlossen, was auch den Karneval betraf. [3]

Karneval wurde im 19. Jahrhundert in Venedig, obwohl die wirtschaftliche Lage großer Teile der Bevölkerung sehr schwierig war, vor allem als privates Fest mit künstlerischen Kreationen[4] und als Veranstaltung der österreichischen Offiziere, wobei Veranstaltungen der Besatzungsmacht von den Einheimischen zeitweise gemieden wurden, gefeiert.[5] Nach der Vereinigung Venedigs mit Italien am 18. Oktober 1866 gab es Bestrebungen, die großartige Tradition venezianischer Feste wieder aufleben zu lassen.

„1867, nur wenige Monate nach dem Anschluß Venedigs an das Königreich Italien (19. Oktober 1866), feierten die Venezianer zehn Tage lang vom 24. Februar bis zum 5. März ein Karnevalsfest mit einem reichhaltigen Programm. Eine ‚Società del Carnevale‘, die aus ‚brava gente benemerita‘, wohlanständigen und honorigen Bürgern, zusammengesetzt war, organisierte die Festlichkeiten. Der Karneval sollte nicht länger eine Privatangelegenheit sein. Erklärtes Ziel der Organisatoren war es vielmehr, ‚Fremde anzuziehen, die Geld bringen‘,… wie im ‚Corriere di Venezia‘ vom 10. Januar 1867 zu lesen war… Finanziert wurde das Ereignis durch eine Subskription, deren erster Unterzeichner Amadeo d‘Aosta, der Sohn König Vittorio Emanuele II., und der Bürgermeister von Venedig waren… Allerdings war das Fest ‚ein kurzes Feuer, das schnell abbrannte‘, wie es Zeitgenossen beschrieben.“[6] 

(Quelle : Wikipedia)

18 Beim Karneval von Venedig erstrahlt die Stadt in einer Farbenpracht wie sonst das ganze Jahr über nicht, Italien Die typischen Masken des Karnevals von Venedig, Italien, kommen in vielen europäischen Haushalten auch als Deko-Artikel zum Einsatz

Es gibt auch etwas zu gewinnen:

Jeden Tag kann ein Los gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird.

Wart Ihr bereits im Karneval in Venedig?

Teilnahmebedingungen:

Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Das Gewinnspiel endet am 21.02.2016 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich bereit im Gewinnfall öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich

Tag 6 – Blogtour – In Versuchung – Mia Leoni – Zu Besuch bei Matt in Deutschland

In Versuchung

Gestern waren wir bei Nadja und haben einiges über Fernbeziehungen gelesen. Heute sind wir bei Mattew Bender in Deutschland zu Besuch. Lest mal was Matt mir so über sich verraten hat.

Heute ist Tag 6 der Blogtour von Mia Leoni’s Buch ,, In Versuchung„. Wir sind zu Besuch in Deutschland bei Mattew Bender in Brühl.

Hallo Mattew schön das wir bei Dir ein Interview machen können.

Danke, für meine Freunde heiße ich Matt.

Wo bist Du geboren?

In Köln.

Hast Du Geschwister?

Ja ich habe noch einen Bruder, er heißt Patrick und ist Drei Jahre älter.

Hast Du immer in Brühl gewohnt?

Nein als meine Eltern noch zusammen waren, haben wir in Köln gewohnt. Mein Vater ist Amerikaner.

Hast Du noch Kontakt zu Deinem Vater?

Seit ich vier Jahre bin, ist mein Vater wieder nach Amerika gegangen. Bis zu meinem 18. Geburtstag hat er mir immer eine Karte geschickt, danach ist der Kontakt abgebrochen. Meine Mutter ist alleinerziehend. Das war nicht immer leicht mit zwei Kindern.

Was hast Du gelernt?

Ich bin studierter Wirtschaftsingenieur und arbeite als Projektleiter in einem Elektroladen.

Ist Dein Freundeskreis groß?

Ja ich habe einen sehr großen Freundeskreis, doch Chris, Basti und Mike sind meine besten Freunde.

Was sind Deine Hobbies, Matt?

Ich liebe alles was an Fun-Sport zu tun hat.

Warum bist Du nach Florida geflogen?

Das war mein Geburtstagsgeschenk von Chris, Basti und Mike. Wir haben gehofft im Sonnenstaat gut Surfen zu können. Doch das ist am Golf von Mexico nicht ganz so leicht.

Wie sieht Dein Leben weiter aus?

Ich habe viel Spaß und lebe ohne Geldsorgen.

Vielen Dank das wir bei Dir zu Gast waren, Matt.

Morgen sind wir bei Bella, die Mia Leoni auf ihrem Blog zu Gast hat.

Es gibt auch was zu gewinnen: Drei ebooks von In Versuchung in seinem Wunschformat:

Es kann jeden Tag ein Los gesammelt werden, indem die individuelle Tagesfrage beantwortet wird.

—> Seid Ihr Fans von Fun-Sportarten?

 

Das Gewinnspiel endet am 21.02.2016 um 23:59 Uhr.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich bereit im Gewinnfall öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

 

 

Und hier noch der Blogtouren-Fahrplan

12717340_1694260280863072_3042504162328651467_n

 

Rezension – Atemlose/Lustvolle Begegnungen – Sita Torasi

In diesen Geschichten geht es natürlich um die schönste Sache der Welt.Die Liebe! Sita Torasi hat drei wundervolle Kurzgeschichten geschrieben. Das Buch ist im bookhouse Verlag erschienen. Das ebook ist bei Amazon.de sowie weiteren Online Händlern erhältlich.

 ,, Weites Meer und wilde Leidenschaft“ wird die junge Physiotherapeutin Lisa in den V.I.P. Bereich beordert um einen geheimnisvollen Mann seine Verspannungen aus der Schulter zu masssieren. Wieso kann er nicht den Wellness-Bereichs des Schiffs nutzen? Durch einen Zufall kommt die junge Frau hinter sein Geheimnis.

,,Heiße Nächte in Sardinien“ Elena Schneider fliegtvon Deutschland nach Sardinien. Elena muss das Ferienhaus ihrer Eltern verkaufen. Ein Schritt der Elena schwerer fällt, wie sie in Deutschland gedacht hat. Allessandro, der Sohn ihres Verwalters, geht ihr nach seinem ersten Auftreten nicht mehr aus dem Kopf. Elena denkt es wäre für den Sarden nur eine Sommeraffäre mit einer Touristin. Doch was und wie fühlt es sich für Elena an? Hat sich der Sarde bereits in Elena’s Herz geschlichen?

,, Der geheimnisvolle Unbekannte“ Tatjana und Susanne haben auf diesen Urlaub lange gespart. Leider fällt die Planung in Venedig ins Wasser. Die beiden Freundinnen suchen noch eine Maske, für den am Abend stattfindenden Karneval. Dabei fällt besonders Tatjana ein geheimnisvoller Unbekannter im Maskenladen auf. Erst einmal starten die Freundinnnen gemeinsam, doch bald schon werden sie durch die Massen der Leute auf dem Markusplatz getrennt. Tatjana versucht Susanne in dem Gewühl zu finden, doch ohne Erfolg. Auf einmal findet sich Tatjana in einer fremden Seitenstraße wieder. Wie kommt Sie jetzt zurück ins Hotel? Da steht der Unbekannte plötzlich vor Tatjana. Doch kann Sie ihm vertrauen? Bereits beim ersten Blick in den Augen des Fremden, ist die junge Frau verloren.

Meine Meinung: Wow! Drei kurzweilige Geschichtenm, die unterschiedlicher nicht sein können! Doch wenn ich mich entscheiden müsste, würde mir wohl Der geheimnisvolle Unbekannte am Besten gefallen. Da einer der Protagonisten meinen Namen trägt und ich wirklich eine sehr gute Freundin habe, die Tatjana heißt. Auch wünsche ich mir mal, den Karneval in Venedig live zu erleben.

 

 

 

Lustvolle / Atemlose Begegnungen – Blogtour- Sita Torasi – Tag 5

Der geheimnisvolle Unbekannte: Zwei Freundinnen freuen sich auf den Karneval in Venedig. Doch bereits am ersten Tag werden die Karten neu gemischt. Tatjana trifft in einem Maskenladen einen geheimnisvollen Unbekannten. Der Unbekannte wird Tatjana’s Tage intensiv beeinflussen.

Tatjana und Susanne haben auf diesen Urlaub lange gespart. Leider fällt die Planung in Venedig ins Wasser. Die beiden Freundinnen suchen noch eine Maske, für den am Abend stattfindenden Karneval. Dabei fällt besonders Tatjana ein geheimnisvoller Unbekannter im Maskenladen auf. Erst einmal starten die Freundinnnen gemeinsam, doch bald schon werden sie durch die Massen der Leute auf dem Markusplatz getrennt. Tatjana versucht Susanne in dem Gewühl zu finden, doch ohne Erfolg. Auf einmal findet sich Tatjana in einer fremden Seitenstraße wieder. Wie kommt Sie jetzt zurück ins Hotel? Da steht der Unbekannte plötzlich vor Tatjana. Doch kann Sie ihm vertrauen? Bereits beim ersten Blick in den Augen des Fremden, ist die junge Frau verloren. So verläßt sich Tatjana auf den Fremden, der ihr versichert, sie sicher zurück ins Hotel zu bringen. Erst einmal bringt sie der Fremde in eine Trattoria, in der sich nur Einheimische treffen. Bei einem Glas Rotwein kommen sich Tatjana und der Fremde immer näher. Susanne sieht beim ersten Zusammentreffen von dem Fremden und Tatjana sofort was los ist. So wünscht Susanne ihrer Freundin viel Spaß und behauptet sich selbst mit einigen Gästen zu treffen, die sie am Abend kennengelernt hat. Tatjana bedankt sich und läßt sich auf ein amouröses Abenteuer mit Luca ein.

Der Katzenjammer kommt am letzten Tag, wo sie Luca versetzt. Mehr möchte ich hier nicht verraten, lest selbst was weiter passiert.

Hier einige Informationen vom Karneval in Venedig:

Der große Karneval in Venedig ist mit seiner Maskenfreiheit, seinen Tierhatzen, Herkulesspielen und Feuerwerken der bekannteste neben denen von Florenz und Rom.

In der heutigen Zeit wird der Karneval offiziell 10 Tage vor Aschermittwoch mit dem Engelsflug eröffnet. Dabei schwebt ein Prominenter an einem Stahlseil gesichert vom Campanile herab über den Markusplatz. Von da an gibt es in der Stadt auf verschiedenen Bühnen künstlerische und artistische Darbietungen. Privatpersonen flanieren in Kostümen durch die Stadt, in der Mehrzahl natürlich um den Markusplatz herum.

Die meisten Besucher kommen am Wochenende vor Aschermittwoch. Außer von weiter her angereisten Touristen finden sich auch viele Tagestouristen aus dem Umland ein. Für die Kostümierten bilden die Parade und die Preisvergabe für das schönste Kostüm am Sonntag den Höhepunkt.

Der Begriff „Carnevale di Venezia“ wurde erstmals 1094 in einem Schriftstück des Dogen Vitale Falier verwendet. Ausgehend von den italienischen Fürstenhöfen entwickelten sich seit dem Spätmittelalter immer prunkvollere und aufwändigere Formen des Karnevals. Zu Lebzeiten Casanovas im 18. Jahrhundert erreichte der Karneval seine größte Pracht, zugleich uferten aber die Sitten immer mehr aus. (Mit Material von: Wikipedia) Der Text „Karneval in Venedig“ wurde von sannysbuchwelten.com übernommen.

 

 

 

 

 

 

 

Kuss der Todesfrucht – Agnes M. Holdborg

Das Cover: Die verträumte Landschaft zieht einen sofort in den Bann. Die junge Frau glaubt nur in den Träumen sicher zu sein.

Der Klappentext:  Morgen ist das Heute schon wieder gestern,oder? Was ist wenn Traum, Wirklichkeit, Erinnerung und Zukunft nicht mehr ihre geordneten Wege gehen? Die Welt der Träume ist Manuela bekannt, flüchtet sie sich doch Nacht für Nacht hin. Doch die Schatten der Vergangenheit verfolgen sie überall bis der geheimnisvolle Adol  sie davon befreit. Er bringt sie in sein Reich, wo Zeit und Traum sich anders messen. Allerdings lauert Gefahr die den Schrecken aus Manuelas früheren Leben zurückbringt. Es ist an der Zeit, dass sich sich dem stellt.

Achtung Spoiler:

Wieder ein Lichtsignal! Manuela wunderte sich , dass der LKW sich nicht einfach überholte. Schließlich fuhr sie mittlerweile auch für einen Brummi viel zu langsam.

,,Jaja, meine Güte, ich fahr ja gleich ab, du Idiot“, murmelte sie ungehalten vor sich hin und winkte ihrem Hintermann mit erhobener Hand zu, während sie gleichzeitig per Rückspiegel versuchte, so etwas wie Blickkontakt zu ihm aufzunehmen. Spoiler Ende!

Ich habe das Buch im Rahmen einer Blogtour zu Verfügung gestellt bekommen. Dabei lese ich außer  Harry Potter und Märchen gar nicht viel Fantasy. Hier hat mich das Cover und der Klappentext so neugierig gemacht, dass ich gespannt war, wie die Autorin das umsetzen würde. Ich wurde nicht enttäuscht! Die Idee ist genial und ich hoffe viele Leser mit meinem kleinen Spoiler auf das Buch aufmerksam gemacht zu haben. Das Buch ist im Mai  2015 vom Verlag CreateSpace Independent Publishing Platform heraus gekommen.

Der Kuss der Todesfrucht – Agnes M. Holdborg – Tag 6

12465958_880705385380530_3837282408909780789_o(1)

 

Heute ist bereits Tag 6 der Blogtour zum Buch ,,Kuss der Todesfrucht“ von Agnes M. Holdborg und ich versuche Euch die Liebe zwischen Mensch und Gott zu erklären.

Manuela erlebt 10 Jahre die Hölle auf Erden. Nur in der Nacht findet sie Frieden. Doch ihr Traumbegleiter Adol kann  die Schreie irgendwann nicht mehr ignorieren. Bereits beim ersten Anblick verliebt er sich in Manuela. Um seine Verlobte zu schützen schenkt er ihr eine magische Kette ,, Der Kuss der Todesfrucht“ und bittet sie die Tag und Nacht zu tragen. Doch Manuela kann nicht aus ihrer Gewohnheit und nimmt sie in der Nacht ab. Ein sehr großer Fehler!

Wieder erlebt Manuelal ihren persönlichen Alptraum und versteht gar nichts mehr. Adol rettet sie erneut und nimmt sie mit in seine Welt. Wer ist gegen ihre Liebe? Adol erfährt wer seiner Liebsten das angetan hat und obwohl es ein Familienmitglied ist, wird es hart bestraft.

Manuela fragt sich wie es mit Adol und ihr weitergehen kann? Sie lebt ca. 80-90 Jahre und er lebt ewig! Da irrt Manuela und wird von ihrem ,,Standesbeamten“ und sehr nahen Verwandten Adol’s aufgeklärt. Die Gottheiten leben ca. 300 – 400 Jahre.  An ihrer Hochzeit erhält Manuela das Geschenk selbst zur Göttin zu werden. Ein Geschenk das einen Haken hat, denn jetzt sitzen Adol und Manuela auf dem Götterthron. Bereits in der Hochzeitsnacht wird Manuela schwanger. Adol als Mann hat die Macht bei der Vereinigung, ob sein Samen fruchtbar oder nicht ist. Dabei vergisst Adol seine Liebste zu fragen, doch Manuela ist glücklich ein Kind zu erwarten.

Während der neun Monate in der Götterwelt vergehen ca. 90 Jahre in der Menschenwelt. Auch der ausgestossene Verwandte erlebt das Glück einer Liebe.

 

Gewinnspiel

12471530_879729092144826_2958711221996085772_oHier meine Frage: Wie lange leben Gottheiten? Bitte schreibt die Lösung in die Kommentare.

Hier die Gewinnspielregeln:

✩ Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Habt euren Wohnsitz in Deutschland. (für Print)
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Das Gewinnspiel endet am 17.01.2016, 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich per Mail.

 

 

Schattenzeichen – Im Zeichen von Licht und Schatten II – Heike Rissel

Produkt-Information

Das ist der zweite Band einer Vampirreihe von Heike Rissel. Erschienen ist das Buch im Scholz-Verlag, Hamburg im Herbst 2014.

Dexter ist ein Schattenkrieger und er verfolgt Raffael und Kate. Dexter will das Blut von Kate und den Kopf von Raffael. Raffael war ein Vampirfürst und ist eine Lichtgestalt, Kate war eine Verlegerin, bevor sie sich rettungslos verliebten.

Nach der glücklichen Flucht, versuchen Kate und Raffael Dexter auf eine falsche Fährte zu locken. Zu Anfang gelingt dieses auch. Doch leider hat das Paar nicht  mit Verrätern in den eigenen Reihen gerechnet. Die Liebenden erhalten Unterstützung von Raffaels Familie, besonders von seinen Eltern. Kate trägt ein geheimnisvolles Medaillon, das sie noch in große Gewissensnöte bringen wird. Kate und Raffael erfahren ein Familiengeheimnis, das auf die Angelegenheit ein ganz anderes Bild wirft. Zusätzlich werden Beide von der menschlichen sowie vampirischen Polizei gesucht. Ich hoffe viele Leser neugierig gemacht zu haben um diesen vielseitigen Roman zu lesen.

Ich habe das Buch von Heike Rissel als Vorbereitung auf eine Blogtour gelesen. Durch die sehr kleine Schrift im Buch ist mir das Lesen etwas schwer gefallen. Die Geschichte selbst hat mir gefallen. Die einzelnen Protagonisten sind sehr liebevoll gezeichnet worden. Ich möchte mich bei Heike Rissel entschuldigen, dass es etwas mit der Rezension gebraucht hat.

Die Blausteinkriege – Das Erbe von Berun – T. S. Orgel

Der Heyne-Verlag hat das Manuskript zu einem wunderbaren Buch zusammengefaßt. Auf über 600 Seiten haben die Autorenbrüder T. u S. Orgel ein gewaltiges Fantasy-Abenteuer entstehen lassen.

Es gibt sehr viele Nebencharaktere und drei Hauptprotagonisten. Das sind ein Meisterspion, der auch den Namen ,,Der Puppenspieler“ hat, ein junger Adliger, der als Zweitgeborener, keine Chance auf das Erbe der Familie hat und durch eine Intrige sich als einfacher Söldner auf einem Schiff wiederfindet, Richtung Macouban sowie Sara, eine junge Metis, Bewohnerin des Protectorat Macouban, die durch eine glückliche Fügung zur Dienerschaft der Kaiserinmutter gehört.  Der Hauptgrund ist der Blau- oder Anetstein, der bei einigen Bewohnern von Tertys magische Kräfte freisetzt. Die Nutzung wird nicht gerne gesehen und mit harten Strafen verfolgt. Nur die Ordensritter die den ,,Reisenden“ angehören, dürfen die Kräfte straffrei anwenden.

 

Meine Meinung:

Ich bin kein wirklicher Fantasy-Leser. Hier habe ich eine Ausnahme gemacht, weil die Handlung auch noch im Mittelalter spielt. Somit habe ich vorsichtig die erste Seite gelesen und wurde mit jeder neuen Zeile immer tiefer in die Handlung gezogen. Die Autorenbrüder haben mit dem 1. Teil über Berun und seine unterschiedlichen Reiche eine neue Fantasy-Reihe erschlossen. Das Schicksal von Berun wird im Herbst 2016, unter Vorbehalt, fortgesetzt. Ich freue mich Heute schon und gebe aus voller Überzeugung eine Leseempfehlung, nicht nur für Fantasy-Leser, ab!

Pilsken und Pailletten von Kai Brodersen

Pilsken-und-Pailletten

Jörg Nobbe, genannt Nobbe, ist ein Budenbesitzer mit bewegter Vergangenheit. Doch daran denkt Nobbe nicht mehr. Eine unverhoffte Erbschaft von einen seinen ,,väterlichen Freunden“ ist er ehrbar und sesshaft geworden. Nobbe’s Leben nimmt eine dramatische Wendung als er den Filialleiter der Bank angekettet mit sehr auffälliger Kleidung in der Nähe seines Büdchen findet. Nobbe ruft seinen Freund Rudi Völzgen an und gemeinsam helfen Sie dem Filialleiter aus der Patsche. Da es sehr kalt ist schnappt sich Nobbe den Kunstpelzmantel seiner Putzfrau und bringt gemeinsam mit Rudi den Filialleiter nach Hause. Damit ist für Nobbe und Rudi die Sache erledigt. Doch weit gefehlt! Noch am gleichen Tag wird der Filialleiter tot aufgefunden. Die Freunde werden unbewußt  in eine gr0ße Erpressung mit verwickelt und Nobbe bringt sich in Gefahr.

In diesem schrägen Krimi ist Lokalkolerit, Liebe und Witz miteinander verwoben. Der Leser wird auf eine tolle Reise des Kopfkino gezogen.

Kai Brodersen war mir bis Heute unbekannt. Sein schräger Humor hat mir eine Seite zum Klingen gebracht, die ich selbst noch nicht kannte. Der Krimi ist im Herbst 2015 im  Dead Soft Verlag erschienen.

Blogtour Hiobsbotschaft, Nina Melchior, Tag 6

Heute geht es in der Blogtour von Nina Melchiors Buch ‚Hiobsbotschaft um Heilkräuter. Da es das ein sehr großes Sortiment gibt, werde ich mich auch einige wenige spezialisieren.

johanniskraut_hypericum_perforatum330

Das Johanniskraut steht in engem Zusammenhang mit der Sonne. Es blüht nicht nur zur Mittsommerzeit auf, es scheint auch die Sonnenwärme in sich zu sammeln.

So wundert es nicht, dass das Johanniskraut in der Lage ist, Licht in das trübe Leben Depressionsgeplagter zu bringen. Das haben sogar strenge medizinische Studien bewiesen. Außerdem hilft das Johanniskraut bei verschiedenen Beschwerden der Verdauungsorgane und des Nervensystems. Äußerlich hilft es der Haut und den Gelenken.

Die sonnengelben Blüten des Johanniskrautes findet man im Hochsommer häufig in der Natur und auch im Handel wird das Johanniskraut gerne angeboten.

images_1

Etwas merkwürdig sieht er aus, der Ackerschachtelhalm, wie er so am Rand von Feldern oder auf Brachland steht. In der Sommerform sieht er immerhin aus wie eine richtige Pflanze, aber er trägt niemals Blüten. Die Frühjahrsform ist ein bräunlicher Stengel und erinnert fast an einen länglichen Pilz.

Der Schachtelhalm enthält viel Kieselsäure, weshalb er gut für das Bindegewebe ist. Außerdem reinigt er das Blut, weil er harntreibend und entgiftend wirkt.

Dadurch ergeben sich schon zahlreiche Anwendungsgebiete. Man kann den Schachtelhalm zur Stärkung des Gewebes und der Blutgefäße einsetzen. So hilft er auch, die Durchblutung zu verbessern. Auch bei Krankheiten der Harnorgane und der Haut kann der Schachtelhalm gute Dienste leisten.

 

index_3

Der purpurfarbene Sonnenhut ist in Nordamerika heimisch und kommt hierzulande nur in Gärten vor. Dort findet man ihn immer häufiger als Zierpflanze, doch in seinen Wurzeln steckt auch eine Menge Heilkraft.

Die Wurzeln des Sonnenhutes stärken das Immunsystem, indem sie die Anzahl der weißen Blutkörperchen steigern. Mit einem starken Immunsystem ist man besser vor Infektionskrankheiten geschützt. Doch man sollte den Sonnenhut besser vor einer innerlichen Infektion einsetzen und nicht erst dann, wenn man schon unter Grippe leidet. Dennoch wird der Sonnenhut gerne verwendet, um eine akute Erkältung, Husten oder Bronchitis zu behandeln.

Äußerlich angewendet kann der Sonnenhut gegen bakterielle und virale Infektionen und Entzündungen helfen.

images

Die Ringelblume ist eine würzig duftende Gartenblume mit gelben oder leuchtend orangenen Blüten.

Ihre größten Heilfähigkeiten hat die Ringelblume bei Hautkrankheiten. Die Ringelblume hilft nicht nur bei alltäglichen Wunden, sondern kann sogar den Heilungsverlauf bei offenem Bein und weißem Hautkrebs günstig beeinflussen.

Man kann die Blüten der Ringelblume jedoch auch innerlich anwenden, um die Schleimhäute der Verdauungsorgane zu heilen, wenn sie entzündet sind. Auch gegen Frauenbeschwerden kann die Ringelblume helfen.

images_1

Das Hirtentäschel ist eine unauffällige, kleine Pflanze, die häufig an Wegrändern und auf Wiesen wächst. Doch wenn man genauer hinschaut, entdeckt man drollige kleine Täschchen entlang des Stengels.

Die wichtigste Wirkung des Hirtentäschels ist seine starke blutstillende Wirkung. Daher kann man es gegen Blutungen aller Art verwenden. Außerdem reguliert das Hirtentäschel den Kreislauf, weshalb es sowohl gegen zu hohen als auch gegen zu niedrigen Blutdruck hilft. Eine weitere wichtige Fähigkeit des Hirtentäschels ist die Förderung von Wehen. Daher sollte man es nicht während der Schwangerschaft einsetzen, wohl aber nach Beginn der Geburt, um die Wehen zu fördern und die Geburt zu erleichtern.
bg_produkt-1282747501-edit

Das echte Eisenkraut erreicht eine Höhe von 20 bis 75 cm, liebt sonnige Plätze und zeigt seine winzig, rot- oder hellvioletten Blüten, die in schlanken Ähren angeordnet sind von Mai bis zum ersten Frost. Das Kraut benötigt mäßig nährstoffreiche, durchlässige Böden, hat im Sommer einen hohen Wasserbedarf und ist voll winterhart.

Heilkraut, Teekraut, Hildegard-Kraut, TCM, Mediterranes Kraut, Magisches Kraut, Räucher Kraut

Das Eisenkraut in der Pflanzenheilkunde eine lange Tradition, die bis ins Altertum zurückreicht. Die Volksmedizin bedient sich seiner harntreibenden, Gallenfluss anregenden und antirheumatischen Wirkungen. Medizinisch wirkt das Eisenkraut aber auch schweißtreibend, schmerzstillend, blutstillend, entzündungshemmend, nervenberuhigend sowie entgiftend.

Das Eisenkraut wird bei Erkrankungen der Mund- und Rachenschleimhaut,
der Atemwege, der Harnwege und bei Verdauungsstörungen eingesetzt.
In der Chinesischen Medizin wird das Eisenkraut aber auch gegen Malaria, Abzesse, Menstruationsprobleme, Grippe sowie Fieber verwendet.
Das Eisenkraut wird auch als Bestandteil diverser Räuchermischungen verwendet.

Schon seit der Jungsteinzeit ist das echte Eisenkraut Wegbegleiter menschlicher Lebensräume. Das Eisenkraut ist seit frühester Zeit für kultische Zeremonien verwendet worden. Es war eines der vier heiligen Kräuter der Kelten und der Göttin Venus geweiht.
Die Druiden verwendeten es um mit einem Tee ihre Altäre und Opferstätten zu waschen. In Wales trägt das Eisenkraut noch heute den Namen „Devil’s bane – Teufelsbann“. Die Priester im alten Ägypten setzten sie als „Träne der Isis“ genannt für die verschiedensten Zeremonien ein.
Im Mittelalter war das Kraut Teil verschiedenster Beschwörungszeremonien.
Es war in allen antiken Kulturen hoch verehrt, denn man glaubte, Eisenkraut sei das beste Mittel gegen Verwundungen durch Waffen aus Eisen.
Eisenkraut wird aber auch als Grundlage für viele kosmetische Produkte verwendet, findet aber auch als Tee Verwendung.

http://media05.myheimat.de/2012/08/11/2253622_web.jpg?1344673080

Der blaue Eisenhut ist Europas giftigste Pflanze:

Der unrühmliche Titel gebührt eigentlich dem Eisenhut. Die im Alpenraum noch wildwachsene Staude, deren blaue Blüten an die Form einer Sturmhaube erinnern, gilt als Europas giftigste Pflanze. Sämtliche Teile des Eisenhuts enthalten Aconitin, das sogar noch giftiger als Strychnin ist. Aconitin kann nicht nur durch Verschlucken oder Essen von Blättern oder Blüten in den Körper gelangen.

Es genügt bereits der intensive Kontakt mit der Haut etwa durch zerreiben von Pflanzenteilen, damit das Gift seine fatale Wirkung entfaltet. Binnen Minuten kommt es zu Schweißausbrüchen, Frösteln, Lähmungen sowie Herzrhythmusstörungen, bis schließlich der Tod durch Lähmung der Atmung eintritt. Mit dem Pflanzengift sollen bereits der römische Kaiser Claudius und Papst Hadrian VI. ermordet worden sein.

 

Teilnahmebedingungen:

Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
Habt euren Wohnsitz in Deutschland. (für Print)
Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail hinterlassen.
Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel endet am 06.12.2015, 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich per Mail.

Gewinnspielbanner_Hiobsbotschaft

Meine heutige Frage: Welche Heilkräuter kennt Ihr ? Ich drücke allen Mitspielern die Daumen. Morgen geht es weiter bei Bella von Bellas Life  und ihrem Thema ‚Namensbedeutung‘.

Hier der Blogtour-Fahrplan zur Übersicht:

übersicht tour_HIobsbotschaft

 

Montag, 23. November 2015

Vorstellung der Reihe

bei Jennifer von VampysFantasyBooks

Dienstag, 24. November 2015

Leben und Arbeiten der Nonnen im Kloster

bei Beate von BeatesLovelyBooks

Mittwoch, 25. November 2015

Das Fleur de Lys-Zeichen

bei Sarah von Sunnys Bücherschloss

Donnerstag, 26. November 2015

Charaktervorstellung

bei Jeanette von Eine Bücherwelt

Freitag, 27. November 2015

Die 7 Sakramente

bei  Nadja von bookwormdreamers

Samstag, 28. November 2015

Heilkräuter, mystische Kräuter, Giftkräuter

bei mir.

Sonntag, 29. November 2015

Namensbedeutung

bei Bella von Bella’s Life

Montag, 30. November 2015

Autorenvorstellung

bei Ramona von Bücherbiene Ramona